+
Auch weiterhin finden Gottesdienste in der Friedenskirche statt.

Neue Schwerpunkte

Ein Pfarrer gestrichen – so geht es weiter in der evangelischen Gemeinde

  • schließen

Die evangelische Kirche in Oer-Erkenschwick krempelt ihre Gemeindearbeit um. Vieles wird anders nach der Streichung der dritten Pfarrstelle.

Zwölf Ehrenamtliche werden das „Interprofessionelle Team“ mit den Hauptamtlichen – zwei Pfarrern, einer Diakonin und einem Jugendreferenten – bei der Leitung der Gemeinde in Oer-Erkenschwick unterstützen. Auch mittelfristig soll das Presbyterium nicht verkleinert werden. Bei den nächsten Presbyteriumswahlen am 1. März 2020 wird es keine zwei Wahlbezirke mit unterschiedlichen Kandidaten geben. „An den zwei Wahlorten, der Johanneskirche und der Friedenskirche liegen dieselben Wahllisten aus“, sagt Pfarrer Rüdiger Funke. Um die 7600 Seelen in Oer-Erkenschwick wird er sich mit Pfarrer Bernd Schäfer gemeinsam kümmern.

Oer-Erkenschwick in zwei Seelsorgebezirke aufgeteilt

Klassische Pfarrbezirke wird es allerdings nicht mehr geben. „Das macht auch keinen Sinn, wenn man bedenkt, wie sehr sich die Aufgabenbereiche alleine urlaubsbedingt überschneiden. Wir reden jetzt nur noch von den Seelsorgebezirken Nord und Süd, die aber dienstmäßig durchlässig sind“, meint Funke. Gottesdienste werden die beiden Pfarrer im Wechsel mit dem Kollegen und der Diakonin in beiden Kirchen feiern. Das gilt auch für Taufen, Trauungen, Ehejubiläen, Beerdigungen und Aktivitäten in anderen Einrichtungen. 

Pfarrer setzen in Oer-Erkenschwick Schwerpunkte

Ansonsten setzten die Geistlichen aber auch Schwerpunkte. Pfarrer Bernd Schäfer (Nord) ist federführend für die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde zuständig. Dazu gehören auch die Kinderbibelwoche, die Kinderbibeltage und der Fliedern-Kindergarten. Pfarrer Rüdiger Funke (Süd) kümmert sich um soziale Belange wie die Flüchtlingshilfe, das „Laden“-Projekt und den Wichern-Kindergarten. Die hauptamtliche Diakonin Angelika Roth wird ab 1. Dezember die Pfarrer bei solchen Amtshandlungen wie Gottesdienste und Beerdigungen unterstützen. Ihr Aufgabengebiet umfasst neben Familien-, Erwachsenen-, und Seniorenarbeit auch das Bodelschwingh-Familienzentrum. Jugendreferent Thorben Niestegge begleitet die Konfirmandenarbeit, organisiert Konfi-Camps, Ferienfreizeiten und den Jugendtreff „Lighthouse“.

Personell geht auch die katholische Pfarrei neue Wege.

Auch in derkatholischen Pfarrei stehen einige Veränderungen bevor: So wird die Pfarrkirche St. Marien in Rapen umgebaut.

Für den Umbau der Rapener Pfarrkirche mus die alte Orgel verkauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde

Kommentare