+
Die Sandgrube unweit von „Haus Haard“ ist einer der Abenteuerspielplätze für die Kinder bei der Stadtranderholung.

In der Haard

Kinder graben großen Zahn aus - ein Dinosaurier-Knochen?

  • schließen

Mit Schaufeln bewaffnet pflügen Kinder die Sandgrube in der Haard um. Am Ende graben sie einen großen Zahn aus - ist es ein Dinosaurier-Knochen?       

Oer-Erkenschwick: 34 Kinder machen seit Montag Ferien vor der Haustür. Die Stadtranderholung des Jugendamts findet zum sechsten Mal im Haus Haard statt. Genauer gesagt: rund ums Haus Haard. „Die Kinder sind den ganzen Tag an der frischen Luft, meistens im Wald“, sagt Annegret Hartmann, Vorstandsvorsitzende der gemeinnützigen GmbH.

Kinder sollen Tipis und und Sandsofas bauen

Mit Schaufeln bewaffnet sind die meisten Kinder am Dienstagmorgen in die Haard gewandert. Ihr Ziel: eine Sandgrube. Ihre Aufgabe lautet: Tipis und Sandsofas bauen. Phillip (7) ist begeistert bei der Sache: „Hier war früher ein Vulkan, wir suchen hier jetzt nach Dino-Knochen.“ Gefunden haben sie bisher noch keine, bloß einen großen Zahn, der vielleicht  als Dino-Knochen durchgehen könnte. „Die Kinder lieben das, frei zu spielen. Und der Wald bietet dazu jede Menge Möglichkeiten“, sagt Karin Dierkes (39). Die Erzieherin leitet die Stadtranderholung, ist von Anfang an dabei. Das Betreuerteam zählt sieben Köpfe. Dazu kommt noch ein Betreuer der Lebenshilfe. Denn die Stadtranderholung ist zum ersten Mal inklusiv. Es gibt einen Teilnehmer mit Integrationsbedarf.

Zelt zum Basteln, Spielen und Singen

Kinder, die keinen Bock auf Wald haben, spielen derweil im Garten des Integrationsunternehmens am Haardgrenzweg, oder lassen ihren kreativen Ambitionen freien Lauf. „Wir haben wieder ein großes Zelt aufgebaut. Zum Basteln, Spielen, Singen und Essen“, sagt Hartmann. Zwei Wochen lang fällt morgens um 8 Uhr der Startschuss für die Ferienaktion. Los geht es mit einem gemeinsamen Frühstück für die Sechs- bis Elfjährigen. Mittagessen und kleine Snacks am Nachmittag sind bei der Stadtranderholung für 111 Euro natürlich auch inklusive.

Ausflüge zum Freizeitpark und zur Feuerwehr

Auf dem Programm stehen zudem zwei Ausflüge. Die Ferienkinder fahren einen Tag lang zum Freizeitpark „Ketteler Hof“. Außerdem sind sie bei der Freiwilligen Feuerwehr in Marl-Sinsen zu Gast. „Da gehen wir zu Fuß hin, das ist ja um die Ecke“, meinte Hartmann. Heute Morgen können sich die Kinder wieder für „Wald oder Basteln“ entscheiden. Was Erzieherin Karin Dierks aufgefallen ist: „Wir haben diesmal viele jüngere Kinder dabei. Die sind die ganze Zeit voll bei der Sache und vermissen ihre Playstation oder ihr Smartphone überhaupt nicht.“

Zwar nicht bei der Stadtranderholung, aber bei den Ferienspielen des SV Neptun begann die Karriere von Musical-Star Kevin Köhler.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare