Die Feuerwehr rückte zum AWO-Seniorenzentrum aus.
+
Die Feuerwehr rückte zum AWO-Seniorenzentrum aus.

Heimbewohner fällt Zigarette herunter - was dann in Rapen geschah

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Das war kein ruhiger Sonntagmittag für die Bewohner und Mitarbeiter des AWO-Seniorenzentrums in Oer-Erkenschwick. In einem Zimmer brach ein Feuer aus.

Kurz vor 13.30 Uhr ertönte der Alarm, die Feuerwehr rückte sofort nach Rapen aus. Im AWO-Seniorenzentrum "Auf dem Kolven" war einem Bewohner in seinem Zimmer eine Zigarette heruntergefallen. Eine Tischdecke brannte.

Oer-Erkenschwick: Mitarbeiter handeln schnell

"Die Mitarbeiter des Seniorenzentrums haben sehr gut reagiert und schnell gehandelt", lobte Michael Wolters, Sprecher der Feuerwehr in Oer-Erkenschwick, das schnelle Handeln der AWO-Beschäftigten. So konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Der Bewohner wurde noch vor Ort von Mitarbeitern des Rettungsdienstes untersucht. Nach knapp einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Ein vermeintlicher Dachstuhlbrand hielt die Feuerwehr auf der Engelbertstraße auf Trab.

Die Feuerwehr in Oer-Erkenschwick freut sich über neue Autos.

Ein vermeintlicher Großbrand bei Gustoland war schnell unter Kontrolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Video
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV

Kommentare