Marvin Schröder, Truppführer beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe, mit der entschärften Bombe und dem Zünder in Oer-Erkenschwick.
+
Marvin Schröder, Truppführer beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe, mit der entschärften Bombe und dem Zünder in Oer-Erkenschwick.

Jetzt mit Bildergalerie und Video

250-Kilo-Fliegerbombe in Oer-Erkenschwick entschärft - Sperrungen sind wieder aufgehoben

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

In einem Feld an der Horneburger Straße in Oer-Erkenschwick kurz vor Horneburg ist eine Fliegerbombe entschärft worden. Niemand wurde bei der Aktion verletzt.

  • An der Horneburger Straße wurde eine Fliegerbombe gefunden
  • Der Sprengkörper liegt auf einem Feld 
  • Entschärfungstrupp der Bezirksregierung ist unterwegs
  • Bereich an der Stadtgrenze zu Datteln wird weiträumig abgesperrt
  • Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden

Update, 20. Juli, 17.35 Uhr: Die 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist von den Mitarbeitern des Kampfmittelräumdienstes in Oer-Erkenschwick erfolgreich entschärft worden. Der 250-Kilo-Sprengkörper wird nun abtransportiert. Die Straßensperrungen in dem Bereich werden in diesem Augenblick aufgehoben. Verletzt wurde bei der Entschärfung niemand.

Update, 20. Juli, 17.06 Uhr: Die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes haben mit der Entschärfung der Fliegerbombe begonnen.

Fliegerbombe in Oer-Erkenschwick entschärft

Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden.
Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Montagnachmittag in Oer-Erkenschwick an der Stadtgrenze zu Datteln entschärft werden. © Andreas Kalthoff

Entschärfung in Oer-Erkenschwick beginnt um 17 Uhr

Update, 20. Juli, 16.45 Uhr: Die Stadt teilt gerade auf ihrer Facebook-Seite mit, dass die Entschärfung der Bombe für 17 Uhr vorgesehen ist. Die Kreuzung Schulte-Hubbert bleibt übrigens entgegen der ersten Meldungen auch während der Entschärfung frei befahrbar. Die Sperrung erfolgt erst kurz dahinter in Fahrtrichtung Horneburg. Die Ortsumgehung und damit der direkte Weg zur A2 ist aber nicht befahrbar.

In einem Umkreis von 300 Metern rund um den Fundort in einem Feld an der Horneburger Straße in Oer-Erkenschwick (roter Pfeil) wird das Areal geräumt und abgesperrt

Update, 20. Juli, 16.30 Uhr: Der Kampfmittelräumdienst ist bereits vor Ort. Noch ist keine Sperrung des Bereiches in Oer-Erkenschwick erfolgt. Die Sprengstoffspezialisten warten nun darauf, mit ihrer Arbeit beginnen zu können. Auch die Feuerwehr und die Polizei, die erst vor wenigen Tagen mit einem Hubschrauber an der Buschstraße auf der Suche nach einem Vermissten war, sind im Einsatz.

Video

Unsere Erstberichterstattung aus Oer-Erkenschwick

In einem Feld an der Horneburger Straße in Oer-Erkenschwick ist eine 250-Kilo-Fliegerbombe gefunden worden. Die wird heute noch entschärft. Der Bereich inklusive der Kreuzung Schulte-Hubbert und der Ortsumgehung Horneburg sowie Teil der Westfleisch-Betriebshallen werden voll gesperrt beziehungsweise evakuiert. Auch die Feuerwehr und die Polizei waren im Einsatz.

Erfolgreiche Bombensuche in Oer-Erkenschwick

Wie Peter Raudszus, Sprecher der Stadt Oer-Erkenschwick soeben mitteilt, ist der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg bei Routineüberprüfungen des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung in Münster entdeckt worden. "Die Kollegen werten ständig Luftbilder der Alliierten aus und markieren dann Verdachtspunkte. In diesem Bereich gab es 25 davon und der letzte hat sich gerade als begründet erwiesen", sagt Raudszus. Erst vor wenigen Tagen ist im Bereich der Schultenkrug-Kreuzung eine Panzergranate gesprengt worden.

In Kürze erfolgen Vollsperrungen in Oer-Erkenschwick

In Kürze werden die Kreuzung Schulte-Hubbert, die Ortsumgehung Horneburg sowie die Horneburger Straße in Richtung Datteln - wo jetzt ein sehr tief fliegendes Flugzeug für Unruhe sorgte - und Teile des Westfleisch-Areals gesperrt bzw. geräumt. Dann soll die Entschärfung des Blindgängers beginnen.

Das wird Sie auch interessieren:

Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick: Polizei-Spezialkräfte zünden Blendgranate und stürmen Mehrfamilienhaus.

Kommunalwahl in Oer-Erkenschwick: Alles Wissenswerte zu den fünf Abstimmungen am 13. September.

Bombensuche auf dem Kirmesplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Viele klagen über den Lockdown - aber ein Gastwirt aus Oer-Erkenschwick investiert gegen Corona
Viele klagen über den Lockdown - aber ein Gastwirt aus Oer-Erkenschwick investiert gegen Corona
Viele klagen über den Lockdown - aber ein Gastwirt aus Oer-Erkenschwick investiert gegen Corona
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der  Infizierten steigt wieder an - aber der Inzidenzwert sinkt deutlich
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der Infizierten steigt wieder an - aber der Inzidenzwert sinkt deutlich
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der Infizierten steigt wieder an - aber der Inzidenzwert sinkt deutlich
Schnelltests in Altenheimen - so weit sind die Pflegeeinrichtungen in Oer-Erkenschwick mit der Umsetzung
Schnelltests in Altenheimen - so weit sind die Pflegeeinrichtungen in Oer-Erkenschwick mit der Umsetzung
Schnelltests in Altenheimen - so weit sind die Pflegeeinrichtungen in Oer-Erkenschwick mit der Umsetzung
Vergleichsweise ruhige Coronalage in Oer-Erkenschwick - nur ein Friseur fällt aus dem Rahmen
Vergleichsweise ruhige Coronalage in Oer-Erkenschwick - nur ein Friseur fällt aus dem Rahmen
Vergleichsweise ruhige Coronalage in Oer-Erkenschwick - nur ein Friseur fällt aus dem Rahmen
Adresse Schillerpark ist ein Albtraum für Paketboten - darum klappt es oft nicht mit der Zustellung
Adresse Schillerpark ist ein Albtraum für Paketboten - darum klappt es oft nicht mit der Zustellung
Adresse Schillerpark ist ein Albtraum für Paketboten - darum klappt es oft nicht mit der Zustellung

Kommentare