Die Baustelle am Steinrapener Weg und damit auch die Einbahnstraßenregelung bleiben bestehen. Nach der Schneeschmelze soll mit dem Erneuern der Wasserleitungen in oer-Erkenschwick begonnen werden.
+
Die Baustelle am Steinrapener Weg und damit auch die Einbahnstraßenregelung bleiben bestehen. Nach der Schneeschmelze soll mit dem Erneuern der Wasserleitungen in oer-Erkenschwick begonnen werden.

Winterdienst arbeitet im Zweischichtbetrieb - Jetzt mit Update

Baustellen in Winterschlaf - Einbahnstraßen-Regelung am Steinrapener Weg in Oer-Erkenschwick bleibt

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen
  • Michael Dittrich
    Michael Dittrich
    schließen

Die Baustellen in Oer-Erkenschwick sind in einen frostigen Winterschlaf gefallen. Dazu zählt auch die Gelsenwasser-Baustelle auf dem Steinrapener Weg. Doch jetzt ändert sich die Lage.

Update, 14. Februar, 13.23 Uhr: Die bereits vor einer Woche eingerichtete Großbaustelle am Steinrapener Weg zwischen den Kreuzungen Karl- und Ewaldstraße bleibt bestehen. „Die Arbeiten beginnen in dieser Woche“, erklärt Stadt-Sprecher Peter Raudszus. Das Unternehmen Gelsenwasser erneuert in diesem Straßenabschnitt Wasserleitungen. Für diese Arbeiten ist der Steinrapener Weg bereits am Ende der vorvergangenen Woche in dem genannten Straßenabschnitt halbseitig gesperrt und zu einer Einbahnstraße geworden. Der heftige Schneefall und die frostigen Temperaturen haben aber den Beginn der Bauarbeiten unmöglich gemacht. Die Wetterlage soll sich aber zu Beginn dieser Woche ändern. Plusgrade sogar im zweistelligen Bereich sind vorhergesagt. „Aus diesem Grund kann mit den Arbeiten begonnen werden. Die Tiefbaufirma beginnt ab Montag mit den Vorbereitungen wie Baumschutzmaßnahmen. Wir gehen davon aus, dass die eigentlichen Bauarbeiten ab Mittwoch begonnen werden können“, kündigt Stadt-Sprecher Raudszus an.

Update, 10. Februar, 14.07 Uhr: Die Stadt hat die Entscheidung, ob die Einbahnstraße auf dem Steinrapener Weg In Oer-Erkenschwick wieder aufgehoben wird, auf Freitag vertagt. „Ein Abbau und Wiederaufbau der Baustellenabsperrungen wäre sehr aufwendig. Zudem hat der Winterdienst den Schnee von der nutzbaren Fahrbahn in den Baustellenbereich geschoben“, sagt Stadtsprecher Peter Raudszus. Bei Wetterbesserung könnte es dort nächste Woche weitergehen. Gelsenwasser will zwischen Ewald- und Werderstraße neue Leitungen verlegen.

Schnee statt der Baustelle auf dem Steinrapener Weg: Die Absperrungen sind eigentlich überflüssig.

Unsere Erstberichterstattung: Das Teilstück zwischen Ewald- und Werderstraße ist seit einer Woche als Einbahnstraße abgesperrt. Nur in Richtung Holtgarde ist die Durchfahrt möglich. Mit der Verlegung der neuen Wasserleitung in Oer-Erkenschwick hat die Tiefbaufirma Schubert allerdings noch nicht begonnen. „Wegen der Minustemperaturen wird das diese Woche mit Sicherheit nichts mehr“, sagt Erich Klinge von der Gelsenwasser-Betriebsdirektion Recklinghausen. Der Baustart hatte sich ohnehin schon um eine Woche verzögert, weil die Tiefbaufirma auf dem Teilstück zwischen Ludwig- und Ewaldstraße noch Asphaltarbeiten erledigen musste.

Baustellenabsperrungen in Oer-Erkenschwick

Möglicherweise werden die Baustellenabsperrungen auf dem Steinrapener Weg in Abstimmung mit dem Ordnungsamt in Oer-Erkenschwick auch wieder abgebaut. „Wir können den Bürgern nicht vier Wochen eine Einbahnstraße zumuten, wenn auf der Baustelle nichts passiert“, sagt Klinge. Die Entscheidung ist aber noch offen und richtet sich danach, wie lange die Frostperiode noch anhält. Zwar sollen die Temperaturen Anfang der kommenden Woche tagsüber wieder über den Gefrierpunkt steigen, nachts soll es aber weiter frösteln. Und Tiefbauarbeiten sind bei gefrorenem Boden nicht möglich.

Komprimierte Schneedecke in Oer-Erkenschwick

Eingefroren war am Montag auch eine Wasserleitung im Vereinsheim des FC 26 am Steinrapener Weg in Oer-Erkenschwick. Dort ist zurzeit eine Übergangsgruppe des neuen Junikum-Kindergartens untergebracht. „Der Schaden wurde aber schnell behoben, der Kita-Betrieb war ohne Einschränkungen möglich“, sagte Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak. Im Zweischichtbetrieb räumt seit vergangenen Sonntag der Winterdienst des Baubetriebshofes die Straßen am Stimberg. Zwar hat der Schneefall inzwischen aufgehört, aber die Streuwagen kämpfen nun stellenweise gegen komprimierte Schneeschichten, die bis zu 25 Zentimeter dick sind. „Wir bekommen hunderte Anrufe von Bürgern, die sich über nicht geräumte Straßen beklagen“, sagte Bauhofleiter Gerold Schmelter. Die Hauptverkehrsstraßen waren bis zum Dienstagmittag frei von Schnee. „Inzwischen ist der Winterdienst auch auf den Nebenstraßen unterwegs“, sagte der Bauhofleiter.

Entscheidung über Abfuhr von brauner und gelber Tonne in Oer-Erkenschwick fällt Freitag

Schmelter sagt: „Wir bitten noch einmal alle Bürger, die Gehwege zu räumen und den Schnee nicht auf die Straße zu befördern. Die Wege der Abfalltonnen zur Straße sollen bitte auch freigeräumt werden.“ Die Abfuhr der braunen und gelben Tonne in den Bezirken 1 bis 4 entfällt in dieser Woche in Oer-Erkenschwick komplett. Wie es für die Bezirke 5 bis 8 in der nächsten Woche weiter geht, wird am Freitag entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

13-Jährigen verprügelt - Polizei ermittelt wegen Schlägerei unter Kindern in Oer-Erkenschwick
13-Jährigen verprügelt - Polizei ermittelt wegen Schlägerei unter Kindern in Oer-Erkenschwick
13-Jährigen verprügelt - Polizei ermittelt wegen Schlägerei unter Kindern in Oer-Erkenschwick
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet eine Neu-Infektion - Inzidenzwert unverändert
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet eine Neu-Infektion - Inzidenzwert unverändert
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet eine Neu-Infektion - Inzidenzwert unverändert
15 Personen greifen zwei Männer an - 27-Jähriger aus Oer-Erkenschwick wird mit Stange verprügelt
15 Personen greifen zwei Männer an - 27-Jähriger aus Oer-Erkenschwick wird mit Stange verprügelt
15 Personen greifen zwei Männer an - 27-Jähriger aus Oer-Erkenschwick wird mit Stange verprügelt
Suche war erfolgreich - 15-Jährige aus Oer-Erkenschwick ist wieder da
Suche war erfolgreich - 15-Jährige aus Oer-Erkenschwick ist wieder da
Suche war erfolgreich - 15-Jährige aus Oer-Erkenschwick ist wieder da
Endlich wieder zum Friseur - so lief der Start in den Salons in Oer-Erkenschwick
Endlich wieder zum Friseur - so lief der Start in den Salons in Oer-Erkenschwick
Endlich wieder zum Friseur - so lief der Start in den Salons in Oer-Erkenschwick

Kommentare