+
Bei der Razzia in einer Kfz-Werkstatt waren Zoll, Polizei und weitere Behörden vor Ort.

Update: Ermittlungen laufen noch - mit Video

Razzia der Polizei gegen Clan-Kriminalität- das sind die Hintergründe

  • schließen
  • Regine Klein
    Regine Klein
    schließen

Seit dem späten Vormittag läuft an der Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick eine Razzia von Polizei, Kreisordnungsamt und Bauordnung. Eine Kfz-Werkstatt wird überprüft.

Update von 14.32 Uhr (29. August)

Auch einen Tag nach der großen Razzia in einer Kfz-Werkstatt an der Ludwigstraße gibt es noch keine weiteren Ermittlungsergebnisse, wie Polizei-Pressesprecher Michael Franz auf Nachfrage mitteilt. Derzeit sind die beteiligten Behörden noch mit der Auswertung weiterer Informationen beschäftigt.

Einsatzkräfte von Polizei, Zoll und Steuerfahndung waren vor Ort.

40 Beamte waren in Oer-Erkenschwick im Einsatz

Update von 14.53 Uhr:

Wie die Polizei jetzt mitteilt waren etwa 40 Beamte im Einsatz. In der Nachbarstadt Datteln sind Polizeikräfte zur gleichen Zeit bei einer Razzia in einem Autohandel gefordert. Computer wurden nicht beschlagnahmt, Festnahmen gab es auch nicht. Die Überprüfung ergab brandschutzrechtliche Verstöße, Hinweise auf einen illegalen Wohnraum, die Erkenntnis, dass für das angemeldete Gewerbe die Vorraussetzungen nicht erfüllt waren. Um welchen Betrieb es sich bei den festgestellten Verstößen handelt, teilte die Polizei nicht mit. Die Auswertung weiterer Informationen dauert nach Angaben der Polizei noch an. Polizei-Sprecherin Ramona Hörst meint: „Das war nicht unser letzter Einsatz im Kampf gegen Clan-Kriminalität.“

Razzia in Oer-Erkenschwick dauert 45 Minuten

Update von 12.27 Uhr:

Der Einsatz an der Ludwigstraße ist mittlerweile beendet. Die Einsatzkräfte ermitteln wegen des Verdachtes auf Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und Baumängel. Daher waren neben der Polizei auch Zollbeamte der Abteilung Schwarzarbeit, Steuerfahnder sowie Mitarbeiter von Kreisordnungsamt und Bauaufsicht der Stadt Oer-Erkenschwick und sowie des Gewerbeamtes RE vor Ort. Der Einsatz dauerte etwa eine Dreiviertelstunde und verlief friedlich. Hundertschaft und ein Polizeihund waren zum Schutz der weiteren Kräfte vor Ort, mussten aber nicht eingreifen. 

Großeinsatz der Polizei an der Ludwigstraße. Gegen 11.30 Uhr rückten die Beamten an.

Spektakuläre Schießerei in 2017 in Oer-Erkenschwick

Die genauen Hintergründe des Einsatzes in Oer-Erkenschwick sind noch unklar. Bekannt ist die Werkstatt in deren unmittelbaren Nähe am 13. Juni 2017 eine spektakuläre Schießerei stattfand. Mit zehn Einsatzfahrzeugen sind Polizeibeamte der Hundertschaft sowie Mitarbeiter des Kreisordnungsamtes und der Bauordnung der Stadtverwaltung in Oer-Erkenschwick um 11.30 Uhr angerückt. Der Einsatz dauert noch an. 

Wir halten Sie auf dem Laufenden. 

Und wieder sorgt ein Großeinsatz der Polizei für Aufregung - Schüsse sollen gefallen sein.

Erst vor kurzer Zeit entschied der Bundesgerichtshof, dass der Prozess um die "Rapper-Schießerei" wieder aufgerollt werden muss.

Eine Razzia an der Eichendorffstraße sorgte zuletzt für Aufregung.

Um 11.57 Uhr schrillte am Mittwoch die Brandmeldeanlage im Polizeipräsidium Recklinghausen am Westerholter Weg. Rund 200 Mitarbeiter mussten das Gebäude umgehend verlassen.

In Datteln gab es einen Großeinsatz der Polizei. Möglicherweise geht es dabei um organisierte Clan-Kriminalität. Auch in Herten war eine Hundertschaft bei einer Razzia im Einsatz. 

Nach der Schießerei in Oer-Erkenschwick: Ali Mahmoud äußert sich im ZDF bei Dunja Hayali

Lesen Sie auch: Zoll und Arbeitsschutz im Großeinsatz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Verkaufsoffener Sonntag in Recklinghausen, Überraschung in Waltrop und Geschenke vom VRR
Verkaufsoffener Sonntag in Recklinghausen, Überraschung in Waltrop und Geschenke vom VRR
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich"
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich"
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr

Kommentare