Thorsten Grutsch (l.) gratuliert dem Ehren-Tambourmajor Heinz Dwinger.
+
Thorsten Grutsch (l.) gratuliert dem Ehren-Tambourmajor Heinz Dwinger.

Spielmannszug "Seeadler"

60 Jahre im Tambourkorps - was Heinz Dwinger alles erlebte

  • Michael Dittrich
    vonMichael Dittrich
    schließen

60 Jahre dabei und kein bisschen leise. Heinz Dwinger aus Oer-Erkenschwick bekam vom Tambourkorps Seeadler eine besondere Auszeichnung.

Stehende Ovationen zollten die Mitglieder des Tambourkorps „Seeadler“ Heinz Dwinger (72) nach seiner Ernennung zum Ehren- Tambourmajor. Dwinger entgegnete, was er bei solchen Beifallsbekundungen immer zu tun pflegt: „Der Applaus ist gerechtfertigt.“ Zuvor hatte ihm Bürgermeister Carsten Wewers einen Verdienstorden der „Seeadler“ für seine 60-jährige Mitgliedschaft im Verein an die Jacke geheftet.

Oer-Erkenschwick: Mit zwölf Jahren schon Trommler

 „Meine Orden liegen ansonsten alle in der Schublade. Den hier werde ich die nächste Zeit wohl erst mal tragen“, sagt Dwinger am Rande der Jahreshauptversammlung im Schützenheim. Zu seinen Auszeichnungen zählt unter anderem die Silberne Ehrennadel der Stadt. Dwinger hat die Seeadler geprägt wie kein anderer. Der Tambourstab wurde ihm auch quasi schon in die Wiege gelebt. Schließlich hat schon sein Vater Rudi Dwinger 20 Jahre lang die „Seeadler angeführt. „Mit zwölf Jahren wurde ich Trommler bei den Seeadler und mit 14 war ich schon Jugend-Tambourmajor“, sagt Dwinger. Mit 22 Jahren übernahm er Stab und Vorsitz vom Vater, führte den Verein bis 2002. 

Oer-Erkenschwick: Aktiv bei den "Flamingos"

„Als ich 1970 anfing, ging es gerade abwärts mit dem Spielmannszug. Nach einem Jahr waren wir mit 20 Musikern wieder spielbereit“, sagt der 72-Jährige. Unter seiner Regie nahmen die Seeadler 1977 erstmals Mädchen auf. Getrommelt hat Dwinger übrigens auch während seiner Bundeswehrzeit bei der Marine in Glückstadt und 30 Jahre lang bei der Tanzkapelle „The Flamingos“ auf dem Schlagzeug. „Vier Jahre lang haben wir regelmäßig im ,Hamburger Hof‘ gespielt."

Oer-Erkenschwick: Ein "Seeadler" durch und durch

Gerne erinnert sich Dwinger auch noch an seinen ersten öffentlichen Auftritt als Tambourmajor, als er den Karnevalsprinzen Clemens Peick zum Rathaus begleitete. Als Ehren-Tambourmajor hat Dwinger das Recht, auf Lebenszeit die „Seeadler“ anzuführen. Er will jetzt allerdings etwas kürzertreten. Schützenfestausmärsche sind ihm zu lang, für ein Ständchen ist er immer bereit, den Stab in die Hand zu nehmen. Dwinger meint: „Ich bin Seeadler bis zum letzten Atemzug.“

Ein "Seeadler" sitzt auch auf dem närrischen Thron und ist Schützenkönig der Gilde Erkenschwick.

Auch bei den Deutschen Meisterschaften waren die Musiker im Einsatz.

"Konzerte statt Knüppelmusik" lautet das Motto des Spielmannszuges.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unterwegs mit dem Baumpfleger: Er hört, wo Brandkrustenpilz und Hallimasch wüten
Unterwegs mit dem Baumpfleger: Er hört, wo Brandkrustenpilz und Hallimasch wüten
Vierte Rundreise durch Marl: Tankstelle, Thai-Massage und viele Hunde
Vierte Rundreise durch Marl: Tankstelle, Thai-Massage und viele Hunde
Video
Straßen in Marl: Die Breddenkampstraße führt ins Grüne | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Breddenkampstraße führt ins Grüne | cityInfo.TV
Transfer-Ticker zum S04: Jochen Schneider bestätigt Anfragen für Hamza Mendyl
Transfer-Ticker zum S04: Jochen Schneider bestätigt Anfragen für Hamza Mendyl
Mehr Staffeln, kein Westfalenpokal
Mehr Staffeln, kein Westfalenpokal

Kommentare