Die Grafik zeigt die Pendlerbewegung von und nach Oer-Erkenschwick auf.
+
Die Grafik zeigt die Pendlerbewegung von und nach Oer-Erkenschwick auf.

Statistik

Oer-Erkenschwick ist Pendlerstadt - 11.716 Bürger arbeiten in der Nachbarschaft

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Oer-Erkenschwick ist eine Auspendlerstadt. Immer mehr Bürger arbeiten in umliegenden Städten. Das ist aber nicht automatisch ein Makel.

Täglich pendeln 11.716 Oer-Erkenschwicker zu ihren Arbeitsplätzen in der Region aus. Hauptziele sind dabei Recklinghausen (2.733), Datteln (956) und Marl (817). Dagegen pendeln nur 3.914 Menschen täglich ein, 936 aus Recklinghausen, 629 aus Datteln und 349 aus Marl. All diese Zahlen haben sich in den vergangenen fünf Jahren erhöht. Bernd Immohr, als Technischer Beigeordneter der Oer-Erkenschwicker Stadtverwaltung der oberste Stadtplaner, räumt ein, dass es in Oer-Erkenschwick im Verhältnis zur Einwohnerzahl zu wenige Arbeitsplätze gibt: „Eigentlich sogar viel zu wenige. Aber das liegt schlicht und einfach daran, dass vor rund 25 Jahren nach der Schließung der heimischen Schachtanlage rund 6.000 Bergbauarbeitsplätze weggefallen sind. Und die sind quasi so gut wie gar nicht zu ersetzen.“

Oer-Erkenschwick hat nicht genug Fläche

Denn: Oer-Erkenschwick hat nicht genug Fläche, um ansiedlungswillige Unternehmen - derzeit baut Harry-Brot in Oer-Erkenschwick - mit ihren Arbeitsplätzen aufnehmen zu können. Eine Faustregel besagt, dass man für einen gewerblich-industriellen Arbeitsplatz rund 250 Quadratmeter Fläche benötigt - auch der Bau von Gewächshäusern bräuchte reichlich Platz. „Ein Betrieb mit 100 Arbeitsplätzen verbraucht also eine Fläche in einer Größe von etwa 25 Fußballfeldern. Und die haben wir nicht“, sagt Immohr. „Wir müssen uns künftig noch mehr als Wohnstadt im Grünen mit hervorragenden Anbindungen verstehen und auch damit werben. Und wir müssen dafür Sorge tragen, dass wir in Oer-Erkenschwick eine gute, wohnungsnahe Infrastruktur unter anderem mit vielen Freizeitmöglichkeiten vorhalten, so dass die Menschen gerne hier leben“, sagt Immohr.

Geld für die Stadtkasse von Oer-Erkenschwick

Hinzu kommt: Der überwiegende Teil der Oer-Erkenschwicker pendelt zwar aus und verdient somit sein Geld in der Nachbarschaft, die von diesen Arbeitnehmern gezahlten Einkommensteuern werden aber der Oer-Erkenschwicker Stadtkasse zugeschrieben. „Und unter anderem mit diesem Geld haben wir es geschafft, den nach der Schließung des Bergwerks prophezeiten Zusammenbruch der Stadt zu verhindern“, erklärt Immohr.

  • Aber nicht nur Oer-Erkenschwick, auch die Ostvest-Städte Datteln und Waltrop sind Auspendlerstädte. Aus Waltrop pendeln täglich 10.413 Menschen aus. Die allermeisten von ihnen nach Dortmund. In Datteln sind es 11.520 Bürger, die in den Städten der benachbarten Region ihrer Arbeit nachgehen.
  • Diese Auspendler liefern zwar über das Finanzamt ihre Einkommensteuer in der jeweiligen Heimatstadt ab, leider erledigen sie aber auch viele Einkäufe in den Städten, in denen sie ihrer Arbeit nachgehen. Und: Für die Freiwillige Feuerwehr stehen sie tagsüber bei Einsätzen nicht nur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Wieder ein Todesfall - Infektionszahlen steigen deutlich an
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Wieder ein Todesfall - Infektionszahlen steigen deutlich an
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Wieder ein Todesfall - Infektionszahlen steigen deutlich an
Kein Stoßlüften möglich: Gefahr durch alte Fenster - Schüler in Oer-Erkenschwick müssen aus dem Gebäude
Kein Stoßlüften möglich: Gefahr durch alte Fenster - Schüler in Oer-Erkenschwick müssen aus dem Gebäude
Kein Stoßlüften möglich: Gefahr durch alte Fenster - Schüler in Oer-Erkenschwick müssen aus dem Gebäude
Einkaufswagen-Stau auf dem Bauhof in Oer-Erkenschwick -  doch kaum jemand will sie zurück
Einkaufswagen-Stau auf dem Bauhof in Oer-Erkenschwick - doch kaum jemand will sie zurück
Einkaufswagen-Stau auf dem Bauhof in Oer-Erkenschwick - doch kaum jemand will sie zurück
230 Bewohner und Mitarbeiter getestet - Marienstift in Oer-Erkenschwick kämpft gegen Corona
230 Bewohner und Mitarbeiter getestet - Marienstift in Oer-Erkenschwick kämpft gegen Corona
230 Bewohner und Mitarbeiter getestet - Marienstift in Oer-Erkenschwick kämpft gegen Corona
Neue Polizeiwache in Oer-Erkenschwick geplant - doch was passiert mit der Seilscheibe?
Neue Polizeiwache in Oer-Erkenschwick geplant - doch was passiert mit der Seilscheibe?
Neue Polizeiwache in Oer-Erkenschwick geplant - doch was passiert mit der Seilscheibe?

Kommentare