+
Rudi Wirker hat in seiner Kleingarten-Parzelle auch ein Herz für Hummeln, Bienen und Co.

Dienstältester Schrebergärtner - im Video

Jahrzehnte zwischen Kartoffeln und Zucchini - eine Kleingarten-Legende wird 90

  • schließen

Generationen junger Männer hat er "auf Zeche" in Oer-Erkenschwick das Elektriker-Handwerk beigebracht. Heute ist er am liebsten in seiner Kleingarten-Parzelle. 

Oer-Erkenschwick - Rudi Wirker ist mit 90 Jahren der dienstälteste aktive Kleingärtner im Verein "Arbeit und Freude". Beinahe jeden Tag schreitet er durch seine Parzelle in der Kleingartenanlage an der Ahsener Straße in Oer-Erkenschwick. „Ist das nicht schön hier?“, sagt der sympathische Mann mit Strohhut und zeigt auf die Blumenwiese, an deren Blüten sich zahlreiche Insekten tummeln. „Die Samen für die Blumenwiese hat mit mein Enkel geschenkt. Der ist mittlerweile auch Kleingärtner und hat eine Parzelle in Münster“, sagt Rudi Wirker mit seiner gütigen Stimme. 

Erinnerungen an die Zeche in Oer-Erkenschwick

Der Mann ist mit sich und der Welt im Reinen, das merkt man ihm an. Zufrieden und beinahe gütig erzählt er von der Kameradschaft früher auf der Zeche. Und vom Kegelclub „Blitzbuben“, den er mit Arbeitskollegen gegründet hat. „Zwölf Mal sind wir damals Stadtmeister geworden“, erinnert sich Rudi Wirker. Fußball gespielt als er als junger Mann auch. In der B- und der A-Jugend der Spielvereinigung. Und Rudi Wirker ist Motorrad gefahren. „Ich damals eine 250er Victoria. Die kennt heute kaum noch jemand.“ 

Akkordeon in der Laube in Oer-Erkenschwick

Dann fällt sein Blick auf das Akkordeon an der Wand der Gartenlaube. „Ich spiele heute noch manchmal“, sagt Rudi Wirker und gibt den Besuchern auf seiner Scholle sofort ein Ständchen. Der in der Oer-Erkenschwicker Kleingärtnergeschichte unvergessene Ulrich Szonn hatte Rudi Wirker vor 41 Jahren in den Kleingärtnerverein „gelockt“. „Meine Frau und ich hatten damals an der Freiheitstraße keinen eigenen Garten. Säen, ernten und die Natur beobachten, das fand ich schon immer schön“, sagt der dienstälteste Kleingärtner der Stadt Oer-Erkesnchwick. Heute bekommt Rudi Wirker bei der Gartenarbeit auf seiner Parzelle meist Unterstützung von seiner Tochter. 

Gesundheit ist der einzige Wunsch zum 90. Geburtstag

Und was wünscht man sich zu seinem 90. Geburtstag? „Nichts materielles“, antwortet Rudi Wirker prompt. „Nur Gesundheit. Aktuell vor allem für meine Frau. Das wäre schön.“

Zur Person:

Rudi Wirker erblickte am 19. Juli 1929 in einem Haus an der Klein-Erkenschwicker-Straße in Rapen das Licht der Welt. Nach der Schule legte Rudi Wirker auf dem Pütt an, wurde Elektromechaniker und kehrte 1985 als Obermeister und Ausbildungs-Werkstattleiter ab. Seit 65 Jahren ist er verheiratet, Vater einer Tochter und Opa von zwei Enkeln. Seit 41 Jahren ist Rudi Wirker Mitglied des Kleingärtnervereins „Arbeit und Freude“ und der älteste aktive Schrebergärtner der Stadt. Zum runden Geburtstag gratulieren insbesondere die Familie und enge Freunde.

Erst vor wenigen Monaten sind Rudi und Waltraut Wirker für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Kleingärtnerverein mit einer Urkunde ausgezeichnet worden.

Rudi Wirker interessiert sich auch für Heimatgeschichte. Bei der Aufarbeitung der Zwangsarbeiter-Geschichte in der Stadt hat er Archivarin Bettina Lehnert unterstützt.

Die Kleingärtner sind übrigens nicht nur in ihren Gärten wahre Spezialisten.

Auch die selbst gebackenen Kuchen der Frauengruppe sind stets begehrt

Darauf sollten Hobbygärtner unbedingt achten, wenn sie jetzt ihre Parzellen winterfest machen.

Aufatmen bei den Kleingärtnern in Oer-Erkenschwick: Pferd und Reiterin sind gefunden.

Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten

Kommentare