+
Klaus Schild, SPD-Kreistagspolitiker, macht sich für eine sicherere Überquerung der Esseler Straße stark.

Radwanderweg Alte Zechenbahn

Brückenersatz in Oer fehlt immer noch - aber die Kreis-SPD hat schon den nächsten Plan

  • schließen

Auf einen Ersatz für die Ende 2017 abgerissene Oerer Holzbrücke warten die Bürger bislang vergeblich. Die Kreis-SPD hat aber schon das nächste Projekt im Auge.

Denn die Trasse der früheren Zechenbahn ist auf dem Teilstück zwischen der Feuerwehr-Kreuzung und Marl-Sinsen ein beliebter Radwanderweg. Allerdings ist das Radfahren und Spazierengehen dort aber an zwei Stellen durchaus gefährlich. Zum einen an der Recklinghäuser Straße. Dort fehlt seit Ende 2017 die damals abgerissene Holzbrücke. Letzter Stand der Dinge ist, dass das Bauwerk im Frühsommer 2020 errichtet werden soll.

Oer-Erkenschwick: Esseler Straße ist Gefahrenpunkt

Den zweiten Gefahrenpunkt gibt es quasi „schon immer“ – die Esseler Straße. „Hier weisen aus Richtung Schultenkrug noch nicht einmal Schilder darauf hin, dass Fußgänger und Radfahrer diese viel befahrene Kreisstraße kreuzen“, stellt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Klaus Schild aus Oer-Erkenschwick, bei einem Ortstermin fest. „Hier muss sich dringend etwas ändern.“ Der Kreistagspolitiker will möglichst schnell mit den entsprechenden Stellen in der Kreisverwaltung Recklinghausen über diesen gefährlichen Punkt an der Esseler Straße sprechen. „Die Fachleute müssen hier eine Lösung finden und Maßnahmen vorstellen, wie das Überqueren der Fahrbahn sicherer wird“, fordert Schild. 

Oer-Erkenschwick: Warten auf das Mobilitätskonzept

Für Klaus Schild sind die Erneuerung der Oerer Holzbrücke, die sich unter anderem wegen fehlender Ingenieure innerhalb der Kreisverwaltung immer wieder verzögert hat, sowie die Entschärfung des Gefahrenpunktes an der Esseler Straße auch aus Klimaschutzgründen wichtig. „Wenn wir die Menschen dazu bewegen wollen, dass sie mehr aufs Fahrrad umsteigen, dann müssen wir auch die Voraussetzungen dafür schaffen. Auch aus diesem Grund bin ich schon jetzt gespannt, welche Verbesserungen insbesondere für den Radverkehr das sich in Arbeit befindliche Mobilitätskonzept der Stadt Oer-Erkenschwick mit sich bringen wird.“ 

Auch in Waltrop gibt es Probleme mit einer Brücke - am Schiffshebewerk in Henrichenburg.

Der Auftrag für die Erstellung einer neuen Brücke in Oer ist mittlerweile ausgeschrieben

Sicher oder nicht? - Im gesamten Kreis Recklinghausen sind Brückenbauwerke untersucht worden.

Kreis stellt Zeitplan für Neubau vor - Brückenschlag in Oer soll in Rekordzeit gelingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare