+
Marschierende Männer: Das soll so bleiben, sagen die Kritiker des Vorstoßes von Vizekanzler Olaf Scholz. Wie hier in Rapen sind in vielen Schützenvereinen Frauen nicht als Mitglied verzeichnet.

Plan des Bundesfinanzministers

Männervereine in Oer-Erkenschwick sollen Steuervorteile verlieren - Zwei Schützengilden protestieren

  • schließen
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
    schließen

Bundesfinanzminister Scholz will reinen Männervereinen die Steuervorteile streichen. Das sorgt für Protest bei zwei von drei Schützengilden in der Stadt.

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) denkt darüber nach, reinen Männervereinen Steuervorteile zu streichen, wenn sie grundsätzlich nicht bereit seien, Frauen aufzunehmen. Der Vorschlag birgt Zündstoff. Denn zwei Schützenvereine, die Gilde Rapen und die Bürgerschützengilde Oer – sind in Oer-Erkenschwick reine Männervereine. 

Oer-Erkenschwick: Brauchtumspflege mit den Frauen

Deren Pflege des Brauchtums  wird vielfach realisiert mit Hilfe der  Ehefrauen, Lebensgefährtinnen, Töchter und Schwiegertöchter. Geht es nach dem Vizekanzler, sollen diese Damen der Zunft nun auch offiziell in die Vereine aufgenommen werden. Befürworter des Vorschlags sehen darin einen weiteren und notwendigen Schritt zur Gleichberechtigung.

Oer-Erkenschwick: Frauen in Rapen gern gesehen

Rapens Gildenchef Homberg dreht den Spieß um und kann die Debatte kaum nachvollziehen. „Als ob die Politik keine anderen Probleme hätte, wird mal wieder eine Sau durchs Dorf getrieben. Wir gehen doch nicht ernsthaft hin und sagen, unsere Frauen sind nur schmückendes Beiwerk und das war es dann. Gleichberechtigung ist wichtig und die funktioniert meiner Meinung nach bei uns auch, ohne dass die Frauen gleich Mitglied sind.“ Vorbereitungen von Schützenfesten oder Weihnachtsfeiern seien ohne die Frauen sowieso nicht denkbar. „Aber auf der anderen Seite ist auch noch keine Dame auf uns zugekommen und hat gesagt, sie wolle Mitglied bei uns werden“, bekräftigt Homberg. Die Marschroute solle daher auch in Zukunft lauten: Die Frauen sind gern gesehen, es wird sogar ein regelmäßiges Übungsschießen im Schützenhaus an der Ewaldstraße für sie angeboten. Ausmärsche und Antreten beim Vogelschießen beim Schützenfest sollten aber weiter reine Männersache sein. 

In Oer sind Damen ebenfalls willkommen

Ähnlich wie Homberg argumentiert auch Werner Thiel, Vorsitzender der Bürgerschützengilde Oer. „Frauen sind doch auch bei uns immer herzlich willkommen und gerne gesehen.“ Sei es nun beim Schießgruppenfest, den Aktivitäten rund um Weihnachten oder den Königskassenversammlungen. Auch in Oer habe es bislang keine einzige Debatte um die Aufnahme von Frauen gegeben. Wenn sich Vereinsarbeit zum Nachteil von Frauen entwickelt, sei das eine andere Sache. Davon könne aber in Oer keine Rede sein. Und so dürfte – der Scholz-Vorstoß hin oder her – auch dort weiter § 3, Absatz 1, der Satzung Vorrang haben. Dort heißt es: „Die Gilde hat ausnahmslos männliche Mitglieder, die nach den jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen Volljährigkeit besitzen.“ 

In Erkenschwick schießen Frauen mit

Im dritten Schützenverein, der Gilde Erkenschwick, sind Frauen dagegen Mitglieder. Das sorgte im Juli 2010 für Schlagzeilen, als Renate Just beim Schützenfest völlig unerwartet den Vogel abschoss. Die Ungleichberechtigung an der Vogelstange nahm damals ein nahezu historisches Ende.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht.

Gut Schuss - was die Rapener Gilde bald alles verändern will.

Bürgerschützengilde Oer - Paul Draken ist Ehrenmitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten

Kommentare