Sollte der Sprungturm im Freibad zukünftig erhalten bleiben, dann nur noch als symbolische Landmarke.
+
Sollte der Sprungturm im Freibad zukünftig erhalten bleiben, dann nur noch als symbolische Landmarke.

Maritimo

Neues Freibad, neues Ambiente - aber was passiert mit dem Sprungturm?

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Einfach nur schwimmen und Sonne tanken im Freibad in Oer-Erkenschwick, das gehört der Vergangenheit an. Eine umfangreiche Modernisierung steht an.

15 Jahre ist das Maritimo-Freizeitbad samt Saunabereich am Stimbergpark in Oer-Erkenschwick erst alt, das Freibad wurde bereits 1969 eingeweiht. Gewährleistungsmängel aus der Bauphase warten im  Freizeitbadbereich immer noch auf ihre Beseitigung. Um den Badstandort in Oer-Erkenschwick langfristig attraktiv zu halten, hilft aber nicht nur das. „Nur ein Gesamtkonzept für Freizeitbad und Freibad funktioniert“, sagen Bürgermeister Carsten Wewers, der Technische Beigeordnete Bernd Immohr und Kämmerer Heinz Schnettger.

Oer-Erkenschwick: Saunalandschaft ist Profit-Bereich

Bis Jahresende 2019 wird das Bad-Fachplanungsbüro „Fritz“ aus Baden-Württemberg erste Ergebnisse auch für Modernisierungen im Freizeitbad-und Saunabereich vorstellen. Dieser gilt als „Profit-Center“, Gäste aus dem Rheinland bis zum Münsterland kommen regelmäßig nach Oer-Erkenschwick. Der Freizeitbad-Bereich ist aber nur die eine Seite der Modernisierungs-Medaille.

Geradezu revolutionär ist das, was im Freibad passieren soll: Weg vom klassischen Schwimmangebot hin zu modernen Angeboten lautet die Devise. Allein der Neubau und die Umgestaltung des Freibads schlagen mit 5,1 Mio. Euro zu Buche. Kosten, die die Stadt Oer-Erkenschwick freilich nicht alleine stemmt, aus Berlin gibt es Fördermittel in Höhe von drei Mio. Euro.

Wasserpark ist in Oer-Erkenschwick geplant

Und wohl führt der erste Schritt bei der Freibad-Modernisierung?  Ein Wasserpark für Kinder, ein 25-Meter-Schwimmbad und ein Mehrzweckbecken gelten als gesetzt. Bleibt aber eine Frage, die viele Oer-Erkenschwicker bewegt: Was passiert mit dem Sprungturm im 1969 eingeweihten Freibad? Noch ist nichts entschieden, weil Kosten- wie auch Sicherheitsfragen geklärt werden müssen. Im Neubau-Konzept spielt der Turm indes keine Rolle mehr. Wenn, dann nur noch als sogenannte Landmarke.

Oer-Erkenschwick wird Ankerpunkt des Hohe-Mark-Steiges. Das birgt auch Chancen für das Maritimo-Bad.

Eine neue Preisstruktur für das Maritimo mit Jahreskarten hat sich bewährt.

Auf dem Gelände am Stimbergpark gibt es diegrößte begrünte Dachfläche Oer-Erkenschwicks.

Maritimo-Finanzierung: Europäischer Gerichtshof überprüft Eigenbetrieb als Steuer-Sparmodell.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wetter in NRW: Hitzewelle baut sich auf - es wird heiß
Wetter in NRW: Hitzewelle baut sich auf - es wird heiß
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen

Kommentare