+
Mehrere wilde Müllkippen wurden in den vergangenen Tagen von Bürgern im gesamten Stadtgebiet gemeldet.

Ordnungsamt greift durch

Wilde Müllkippen entdeckt - aber das sagt eine Anwohnerin 

  • schließen

Aufmerksame Bürger haben in Oer-Erkenschwick mehrere wilde Müllkippen entdeckt. Die Verursacher werden nun zur Kasse gebeten.

  • Gleich an drei Stellen sind wilde Müllkippen entdeckt worden.
  • Aufmerksame Bürger haben das dem Ordnungsamt gemeldet.
  • Nun sind Bußgelder fällig.

Update, 25. März, 15.35 Uhr: 

Anwohnerin Angelika Müller aus Oer ist irritiert. Die Stadtverwaltung hatte von neuen wilden Müllkippen berichtet, so auch an der Haardstraße. Dort wohnt Angelika Müller, die dem Vorwurf einer bewusst herbeigeführten Dreckecke aber widerspricht. „Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Und der Sachverhalt muss auch der Stadtverwaltung bekannt sein“, sagt Angelika Müller.

Oer-Erkenschwick: Umzugsbedingter Sperrmüll

Nach ihrer Darstellung zog am vergangenen Wochenende eine Mieterin aus einer Wohnung an der Haardstraße Richtung Bayern. Die Sperrmüll-Abfuhr sei für Dienstag vereinbart gewesen, die Mieterin verließ aber schon am Sonntag das Haus, sodass am Abend zuvor der Sperrmüll an den Straßenrand gestellt worden sei. Und genau das habe man auch einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes gesagt, der den Sperrmüll entdeckte.

Der Aufforderung, innerhalb von zwei Stunden den Müll zu entfernen, sei man sofort nachgekommen. Ein angedrohtes Bußgeld musste daher nicht bezahlt werden. Und am Montagabend habe man schließlich das Sperrgut erneut herausgestellt. Am Dienstag wurde es dann wie vereinbart abgeholt. Von einer klassischen illegalen wilden Müllkippe könne nicht die Rede sein, so Angelika Müller.

Zahlreiche wilde Müllkippen, wie hier am Hagemer Weg, wurden jetzt von aufmerksamen Bürgern gemeldet.

Unsere Erstberichterstattung:

Ob diese Fälle nun mit der aktuellen Schließung der Containerstation in Oer-Erkenschwick zu tun haben, man kann es nicht genau wissen. Doch ein auffälliger Zeitpunkt ist es allemal für die in den vergangenen Tagen entdeckten wilden Müllkippen. Betroffen ist nahezu das gesamte Stadtgebiet. Aber bei allem Ärger über den neuerlichen Umweltfrevel macht der städtischen Fachdienstleiterin Barbara Sosna zumindest eine Sache Hoffnung. Das Bewusstsein in der Bürgerschaft, solche Delikte sofort zu melden, ist deutlich gestiegen.

Oer-Erkenschwick: Verursacher sind ermittelt

 „Nicht zuletzt dadurch konnten erst am vergangenen Wochenende Verursacher ermittelt werden“, berichtet Barbara Sosna und dankt in diesem Zusammenhang noch einmal den aufmerksamen Bürgern. Jüngste Fundorte von wilden Kippen waren nach Angaben der Fachdienstleiterin am Hagemer Weg, an einem Glascontainer an der Schultenstraße und an der Haardstraße in Oer. Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) machten sich sofort auf den Weg und sondierten die Lage. „Diese Kippen wurden sämtlichst durch die Verursacher selber wieder abgeräumt“, erläutert Barbara Sosna.

Oer-Erkenschwick: Bis zu 250 Euro Bußgeld

Und in die Tasche greifen müssen diese nun auch, es wurden Bußgelder zwischen 100 und 250 Euro erhoben. Wilde Müllkippen sind der Stadtverwaltung schon seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge. Beispiel 2019: Damals blieb der Mai als „maximaler Müllmonat“ in unschöner Erinnerung. Die Mitarbeiter der Stadt staunten unter anderem an der Grenze zu Marl-Sinsen nicht schlecht, als sie sich auf einem Feldweg wie in einer Autowerkstatt wähnten.

Wer wilde Müllkippen in Oer-Erkenschwick entdeckt, kann diese beim Ordnungsamt der Stadt telefonisch melden unter 02368/691-248.

Das Thema "Wilde Müllkippen" beschäfigt das Ordnungsamt schon seit geraumer Zeit.

Der Kommunale Ordnungsdienst muss sich oft auch mit Falschparkern vor Schulgeländen beschäftigen.

52 wilde Müllkippen in nur vier Monaten - das war die Bilanz im Frühsommer 2019.

Vermüllung am Voßacker

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Pizza-Bäcker rast in Radarfalle - und hat eine überraschende Ausrede
Pizza-Bäcker rast in Radarfalle - und hat eine überraschende Ausrede
Coronavirus in NRW: Was passiert mit meiner privaten Feier?
Coronavirus in NRW: Was passiert mit meiner privaten Feier?
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei

Kommentare