+
Zerin Mohamed ist mit einem Notendurchschnitt von 1,92 bestes Mädchen der Stufe, ihr Zeugnis bekam sie von Klassenlehrerin Burcu Sarisoy und Schulleiter Dirk Brinkmann.

Entlassfeier an der Stöver-Realschule

Motto-Tage enden im Fiasko - Doch für diese Schüler gibt es ein Happy End

  • schließen

Die Motto-Tage an der Stöver-Realschule in Oer-Erkenschwick enden mit der Drohung, Zehntklässler von der Zeugnisvergabe auszuschließen - doch es kam anders.

Oer-Erkenschwick - Ihr erster Schultag an der Christoph-Stöver-Realschule liegt gefühlt eine Ewigkeit zurück – es war der 4. September 2013. Nach Lernerei, aber auch viel Spaß und Freundschaft ist es nun für die 80 Zehntklässler geschafft. In der Mensa des Schulzentrums gab es für die jungen Erwachsenen ihr Abschlusszeugnis – und zwar tatsächlich für alle. 

Rückblick: Die vereinbarten Mottotage an der Realschule liefen schief, in einem Klassenraum blieb das Chaos zurück. Die Situation kochte hoch, den entsprechenden Schülern drohte der Ausschluss von der Zeugnisvergabe. „Die Schüler waren einsichtig, es sind heute alle dabei“, bestätigte Schulleiter Dirk Brinkmann. „Es sind leider völlig überzogene Bilder entstanden. Auch nachfolgende Generationen werden noch feiern dürfen.“ Und betonte gleich seinen stolz darüber, dass die 80 Schüler ihren Abschluss geschafft haben. 

54 Realschüler aus Oer-Erkenschwick wechseln auf Berufskollegs

Grußworte von Bürgermeister Carsten Wewers, Schulpflegschaftsvorsitzenden Michaela Bürger, Schülerschaft sowie den Klassenlehrern rundeten neben bunten Darbietungen die Entlassfeier für die 80 nun ehemaligen Realschüler ab. 32 von ihnen erreichten die Fachoberschulreife, 38 sogar mit dem Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe. 54 ehemalige Realschüler werden weiter die Schulbank drücken, sie gehen auf Berufskollegs. Fünf junge Leute wechseln auf eine Gesamtschule. Ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren vier Jugendliche, und zwölf starten im Sommer mit ihrer Ausbildung. Mit „Ciao Zehner“ war die Feier überschrieben, doch es ist auch ein „benvenuto“ für die Zukunft…

Auch an anderen Schulen in Oer-Erkenschwick wurde gefeiert

Gut besucht war die Entlassfeier der Paul-Gerhardt-Hauptschule in der Schulmensa.

So verabschiedete die Paul-Gerhardt-Schule 65 Mädchen und Jungen, die ihre Abschlusszeugnisse erhielten. Immerhin zwei von ihnen wechseln zu einem benachbarten Gymnasium. Insgesamt fünf haben die Qualifikation dafür erreicht. 23 der nunmehr ehemaligen Schüler beginnen bald eine Berufsausbildung. 

Zum ersten Mal wurden an der früheren Friedrich-Fröbel-Schule, die jetzt eine Zweigstelle der Martin-Luther-King-Förderschule ist, unter diesem neuen Schulnamen Abschlusszeugnisse übergeben - an sieben Schülerinnen und Schüler.

Das war im Rahmen der Motto-Tage an der Christoph-Stöver-Realschule geschehen.

Nach langer Diskussion konnte die Friedrich-Fröbel-Schule als Teilstandort der Martin-Luther-King-Schule erhalten bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe

Kommentare