+
Verkehrsunfallstatistik 2018 in Sachsen-Anhalt

Fußgänger verletzt - Frontalzusammenprall

Ohne Führerschein unterwegs in Oer-Erkenschwick - Kratzspur führt zu Unfallfahrer 

  • schließen

Ohne Führerschein Unfall gebaut: Wie eine Kratzspur die Polizei in Oer-Erkenschwick auf die Spur eines Unfallverursachers führte. 

  • Ein zunächst Unbekannter prallt mit seinem Auto gegen einen BMW X2.
  • Er flieht von der Unfallstelle, doch Kratzspuren verraten ihn.
  • Zeitgleich wurde bei einem anderen unfall ein älterer Mann verletzt.

Er muss wohl ziemlich schnell unterwegs gewesen sein, als ein zunächst Unbekannter am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr von der Fahrbahn der Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick abkam, und gegen einen dort geparkten BMW X2 prallte. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde das Auto beim Unfall gegen ein Verkehrsschild geschoben und stark beschädigt. 

Kratzspur in oer-Erkenschwick führt zum Täter

Warum der Unfallverursacher aber floh, anstatt an der Unfallstelle auf die Polizei zu warten, wurde später klar. Dabei machte es der Unfallfahrer der Polizei besonders leicht, ihn zu finden. Denn sein Auto war durch den Unfall ebenfalls stark beschädigt worden. Metallteile hinterließen auf der Fahrbahn deutliche Kratzspuren. Dieser Spur folgten die Polizisten, und fanden schließlich nicht nur das Unfallauto, sondern auch den Verdächtigen, einen 25-Jährigen aus Oer-Erkenschwick. Nach ersten Erkenntnissen besitzt dieser keinen Führerschein.  Außerdem scheint der 25-Jährige betrunken gewesen zu sein. Insgesamt entstand 25.500 Euro Sachschaden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Fußgänger in Oer-Erkenschwick angefahren

Fast zeitgleich am Sonntagabend - gegen 20 Uhr - kam es zu einem weiteren Unfall in Oer-Erkenschwick. Ein 79-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick war auf der Recklinghäuser Straße unterwegs. In Höhe der Einmündung zum Dreischenkamp wollte er abbiegen. Dort ging allerdings ein 75-Jähriger Fußgänger aus Oer-Erkenschwick her. Der Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr den 75-Jährigen an. Der Fußgänger verletzte sich bei dem Unfall schwer, und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Oer-Erkenschwick: Durch Frontalaufprall gestoppt

Bereits nachmittags wurden die Einsatzkräfte zu einem dritten Unfall in Oer-Erkenschwick gerufen. Aus noch nicht geklärter Ursacher, kam um 14.15 Uhr ein 78-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick auf der Ludwigstraße von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er mit mehreren geparkten Autos. Erst durch einen frontalen Zusammenstoß mit dem Auto einer 38-Jährigen aus Marl kam er zum Stehen. Die Beifahrerin der Marlerin verletzte sich leicht. An den Autos entstand ca. 6.000 Euro Sachschaden.

Bei einem anderem Unfall in Oer wurde vor Kurzem ein Mann schwer verletzt - ein Pferd starb.

Böse Überraschung für die Kleingärtner - Einbrecher brachen mehrere Parzellen auf.

Aus dem Hinterhalt: Bei einem Überfall wurde ein 72-Jähriger verletzt.

29-Jährige missachtet die Vorfahrt an der Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick - mit schlimmen Folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schlossweihnacht in Horneburg: Dattelner trotzen der eisigen Kälte für den Familien-Bummel
Schlossweihnacht in Horneburg: Dattelner trotzen der eisigen Kälte für den Familien-Bummel
Dennis Adamczok verlässt den TuS 05 Sinsen mit sofortiger Wirkung
Dennis Adamczok verlässt den TuS 05 Sinsen mit sofortiger Wirkung
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Böhmermann poltert derb im Streit um Greta: „Endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“
Böhmermann poltert derb im Streit um Greta: „Endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld

Kommentare