+
Ab sofort gesperrt: Sven Marschand sichert die Baustelle neben Woolworth blick- und staubdicht ab.

Bauarbeiten haben begonnen

Bürgersteig an der Ludwigstraße gesperrt - das passiert hinter dem blickdichten Bauzaun

  • schließen

Seit rund 40 Jahren liegt die Baulücke neben dem Woolworth-Haus brach, die Natur holte sich das Gelände zurück. Doch damit ist Schluss. Ab sofort wird gebaut.

Die Baustelle hat Konsequenzen für die Fußgänger in der Innenstadt. Ab sofort ist auf der nördlichen Seite der Ludwigstraße zwischen Woolworth und Rathaus der Bürgersteig komplett gesperrt. Fußgänger müssen die andere Straßenseite benutzen. Zudem fallen etliche Parkplätze im Baustellenbereich weg. 

Oer-Erkenschwick: Haus soll im März 2021 fertig sein

„Das Haus soll im März 2021 bezugsfertig sein“, sagt Grundstückeigentümer Fabian Bergfort. Während die 24 Seniorenwohnungen öffentlich gefördert werden, entstehe im oberen Abschluss des Gebäudes drei frei finanzierte, großzügige Penthouse-Wohnungen mit freiem Blick über die Stadt. Allerdings sind davon nur noch zwei verfügbar. Im Erdgeschoss sind zudem Flächen für Gewerbe geplant. Als Mieter und Partner des Projektes siedelt sich der – auch für Waltrop zuständige – Caritasverband an, der mit seiner Zweigstelle und der Hausverwaltung in das Haus einzieht und zudem ein Service-Angebot für die Bewohner vorhalten will. Möglichst selbstbestimmt lange im eigenen Zuhause leben und wenn nötig dort Hilfeleistungen in Anspruch nehmen, so lautet die Devise für das „Haus Barbara“. Außerdem steht im Erdgeschoss noch eine Gewerbefläche mit rund 140 Quadratmetern zur Verfügung, entweder für Betriebe der Gesundheitsbranche oder anderweitige Büronutzung.

Oer-Erkenschwick: Name Bergfort ist ein Begriff

Der Name der Familie Bergfort ist seit vielen Jahrzehnten in Oer-Erkenschwick ein Begriff. Die Großmutter von Fabian Bergfort wuchs im „Erkenschwicker Hof“ auf – eine Schankstube auf dem Grundstück der heutigen Woolworth, die regelmäßig von zahlreichen Bergleuten besucht wurde. Auch aus diesem Grund soll das neue Haus nach der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, benannt werden. Der Name passt sehr gut in die Historie, da auf dem Grundstück einst auch der Turm der Grubenfeuerwehr stand.

Auch in der Nachbarstadt Datteln soll in Zukunft eifrig gebaut werden.

In Recklinghausen entsteht an der Herner Straße ein Einkaufszentrum - ohne Burger King.

In Oer-Erkenschwick wird zudem sehr kontrovers über eine mögliche (Teil-)Bebauung des Stadtpark debattiert.

Einrichtungshaus in Oer-Erkenschwick schließt: Gudrun Thäter hört nach mehr als 30 Jahren auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare