Auf dem Gelände der ehemaligen Radarstation sollen nach dem Willen der SPD bald Hochzeiten stattfinden können.
+
Auf dem Gelände der ehemaligen Radarstation sollen nach dem Willen der SPD bald Hochzeiten stattfinden können.

Hochzeits-Möglichkeiten

"Ja, ich will" - hört man diese Worte auch bald mitten im Wald? 

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Heiraten kann man natürlich im Rathaus in Oer-Erkenschwick. Aber nicht nur dort. Möglicherweise geht es für Brautpaare bald auch hoch hinaus.

Rathaus, Lehrstollen des Bergbau- und Geschichtsvereins, Stadthalle, Waldgaststätte "Mutter Wehner" - wer in Oer-Erkenschwick heiraten will, der hat reichlich Auswahl. Jetzt könnte eine weitere, durchaus außergewöhnliche Variante hinzukommen. Geht es nämlich nach dem Willen der SPD-Ratsfraktion, sollen sich Paare zukünftig auch auf dem Gelände der ehemaligen Radarstation, der sogenannten Stimberg-Höhe, das Jawort geben können.

Oer-Erkenschwick: "Gelände ist ein Schmuckstück"

Einen Prüfauftrag an die Stadtverwaltung bringt die SPD in die nächste Ratssitzung am 10. Oktober ein. „Das Gelände ist ein echtes Schmuckstück geworden“, sagt Fraktionschef Hannes Kemper. Er berichtet, dass es schon mehrere Anfragen geben würde, ob Heiraten im Grünen möglich sei. Im Zuge der Entwicklung des Hohe-Mark-Steigs ist das Gebiet an der ehemaligen Radarstation neu entwickelt worden und entwickelt sich zu einem Anlaufpunkt für Wanderer und Radfahrer. 

"Gute Alternativ-Möglichkeit in Oer-Erkenschwick"

„Bei Hochzeiten müsste natürlich im Fall von schlechtem Wetter für einen Unterstand gesorgt sein. Kemper: „Wir glauben aber, dass wir mit diesem Ort eine weitere gute Möglichkeit schaffen, auch außerhalb des Rathauses heiraten zu können.“

Seit 65 Jahren ist Ellen Mackrodt in der SPD und hat vieles erlebt.

Dieses Gelände ist eine Landmarke - und die Stimberghöhe hat sich zu einem beliebten Anziehungspunkt entwickelt.

Die Haard ist einmal im Jahr auchSchauplatz einer großen Sportveranstaltung des TuS 09 Erkenschwick.

Die Entwicklung des Hohe-Mark-Steigs gilt als ein ambitioniertes Vorhaben.

Am Lohhäuser Berg ärgern sich die Anwohner über eine ganz besondere Form der "Renaturierung".

Dänische Ranger erkunden früheres militärisches Sperrgebiet auf dem Stimberg - das ist der Grund.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"BVB ist Kommerz pur!" – Dietmar Hopp prangert Doppelmoral unter den Fans an
"BVB ist Kommerz pur!" – Dietmar Hopp prangert Doppelmoral unter den Fans an
Schalke droht Verlust von McKennie: Liga-Konkurrent interessiert
Schalke droht Verlust von McKennie: Liga-Konkurrent interessiert
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz

Kommentare