+
Anna Rawers (l.) und Vanessa Popowski beginnen am Dienstag ihre Abiturprüfungen.

Abiturprüfungen beginnen

Anna und Vanessa haben keine Prüfungsangt

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Für 87.100 Schüler in NRW beginnen am Dienstag mit einer fast fünfstündigen Deutschklausur die Abiturprüfungen. Anna Rawers und Vanessa Popowski sind schon ganz schön aufgeregt.

Die beiden 18-jährigen Freundinnen gehören zu den 83 Mädchen und Jungen, die am Willy-Brandt-Gymnasium ihre Abiturprüfungen absolvieren. Herzklopfen haben sie schon, Prüfungsangst aber nicht: „Wir fühlen uns gut vorbereitet, denn wir hatten wirklich gute Lehrer“, sagt Vanessa. Für die hoffentlich guten Noten in den jeweils vier Prüfungsfächern haben die beiden jungen Frauen viel gelernt: „Und das nicht nur in den vergangenen Wochen. Man muss schon während der gesamten Oberstufenzeit am Ball bleiben und sich engagieren. Aber, man muss auch für Freizeitausgleich sorgen, sonst hält man das nicht durch“, weiß Anna Rawers.

Durchhalten war und ist wichtig. Die beiden 18-Jährigen machen schon nach zwölf Jahren ihr Abitur. „Viele Menschen wissen gar nicht, dass wir nahezu täglich bis 17 Uhr Unterricht hatten. Danach war noch nicht Feierabend, denn wir mussten lernen und Hausaufgaben machen“, erzählt Vanessa. Deshalb begrüßen es die beiden angehenden Abiturientinnen, dass ihre jüngeren Mitschüler künftig wieder ein Jahr mehr Vorbereitungszeit auf die Reifeprüfung haben.

Am Montag klingelt bei den beiden Schülerinnen jeweils gegen 9 Uhr der Wecker. „Nach dem Frühstück gegen wir dann noch einmal den gesamten Lernstoff durch. Das gilt auch für die Klausurübungen“, erzählt Anna Rawers. „Und dann gehen wir am Abend früh schlafen. Ob das mit dem Schlafen aber klappt, wird sich zeigen.“

Dienstag ist die Nacht dann schon um 7 Uhr vorbei. Um 9 Uhr beginnen die Prüfungen am Willy-Brandt-Gymnasium. 30 Minuten dürfen sich die Prüflinge zwischen drei verschiedenen Prüfungsaufgaben entscheiden, dann bleiben vier Stunden und 15 Minuten für die Lösung in Form einer Textanalyse. Am 8. Mai folgt die Englisch-Klausur für beide, am 14. Mai die Prüfungen in den Leistungsfächern Biologie und Chemie und schließlich am 13.. Juni die „Mündliche“ in Philosophie. Dann erreicht die Anspannung ihren Höhepunkt. Denn am 18. Juni werden die Abiturnoten bekannt gegeben, und am 5. Juli erfolgt die Zeugnisübergabe.

Und dann wird gefeiert. Aber bis dahin stehen Anna und Vanessa die bislang stressigsten Wochen ihres noch jungen Lebens bevor...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten

Kommentare