+
Krönender Abschluss: Das Team von „WBG for Africa“ überreichte den „NaDEET“-Verantwortlichen einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro.

WBG for Africa

Gymnasiasten spenden 20.000 Euro

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Dieser Aufwand hat sich gelohnt. 530 Kilometer radelt eine Gruppe von Schülern, Lehrern und Eltern des Willy-Brandt-Gymnasiums (WGB) in den Sommerferien durch Namibia. Teilweise ist es anstrengend. Doch als Direktor Christian Huhn den mit Spannung erwarteten Spendenscheck ausrollt, sind alle Strapazen vergessen. Sage und schreibe 20.000 Euro hat das Team von „WBG for Africa“ für den guten Zweck erradelt.

Da musste auch Andreas Keding erst einmal schlucken, bevor er zu seiner Dankesrede ansetzte. Keding gründete 2003 in der Namib Wüste eine Umweltschule namens „NaDEET“. Sein Engagement für Land und Leute in Afrika kommt nicht von ungefähr. Keding wuchs in Südafrika und Namibia auf, sein Vater Reinhard (lebt inzwischen wieder in Deutschland und feiert morgen seinen 70. Geburtstag) gründete 2009 den Verein „Freundschaft mit NaDEET“), das Engagement für den Kontinent ist Familiensache. „Unser Ziel ist es, vielen Menschen in Namibia einen nachhaltigen Lebensstil zu vermitteln, die Möglichkeiten der Solarenergie kennenzulernen und die Natur zu schützen“, sagt Andreas Keding.

Das NaDEET-Zentrum, südlich von den Sossusvlei Dünen gelegen, wurde errichtet, um Schulklassen und Erwachsenengruppen zu unterrichten. Mehr als 10.000 Kinder haben inzwischen diese Schule besucht und in ihr gelernt – die meisten stammen aus ärmeren Verhältnissen. „Mit dieser großzügigen Spende des Gymnasiums können die Kosten für die Schulungen weiter abgedeckt werden“, freut sich Keding, der schon im Juli die Oer-Erkenschwicker Radfahrer vor Ort begrüßte und über Ziele der Hilfsinitiative informierte.

WBG-Direktor Huhn zeigt sich nicht nur vom Spendenergebnis beeindruckt, sondern auch vom Willen und Engagement, wie das Namibia-Abenteuer gemeistert wurde. Für jeden gefahrenen Kilometer wurden vorab Sponsoren gesucht, zudem flossen weitere Spenden in die Gesamtbilanz ein. Und die übertrifft alle Erwartungen. Huhn: „Ich habe mit einem Minimum von 10.000 Euro gerechnet. Dass es so viel mehr geworden ist, darauf können wir stolz sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Leiche treibt im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche treibt im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Dutzende Landwirte entzünden Mahnfeuer an Kreuzung in Herten-Bertlich
Dutzende Landwirte entzünden Mahnfeuer an Kreuzung in Herten-Bertlich

Kommentare