+
Laden zum Feiern und Shoppen auf der unteren Stimbergstraße ein: Wirtschaftsförderin Anke Husmann (l.) und Brigitte Jäger-Sternemann.

Aktion "Heimat shoppen"

Einzelhandel vor Ort stärken

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Wieso denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Oer-Erkenschwick nimmt jetzt zum ersten Mal mit 29 weiteren Städten an der Aktion „Heimat shoppen“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen teil. Die Kampagne soll den Einzelhandel vor Ort stärken.

„Der Einzelhandel sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze und unterstützt Vereine und Initiativen in Oer-Erkenschwick“, sagt Wirtschaftsförderin Anke Husmann. Um die Bürger für das Thema zu sensibilisieren, hat sie am Aktions-Wochenende zusammen mit Schillerpark-Quartiersmanagerin Britta Scheckenreuter ein Nachbarschaftsfest auf der unteren Stimbergstraße organisiert.

Beim City-Picknick unter dem Motto „OE teilt“ am Samstag, 8. September, von 11 bis 17 Uhr wird eine lange Kaffeetafel zwischen Berliner Platz und Hovelfeldweg aufgebaut. Bei dem Fest können sich Vereine präsentieren und Einzelhändler mit Aktionen für sich werben. Teilnehmende Geschäfte und Dienstleister packen an diesem Tag gekaufte Produkte in Papiertüten mit dem Logo von „Heimat shoppen“ ein. Es machen unter anderem mit Stimberg-Reisebüro, City-Reisecenter, Provinzial, Warsteiner am Markt, IGA Optik Mues & Sternemann und Iris Wurst-Shop. Das Projekt „Heimat shoppen“ der IHK Nordwestfalen soll dabei den Gedanken des Vor-Orts-Einkaufens stärken und die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellen.

„Den Kunden soll bewusst werden, dass sie durch den Einkauf vor Ort und den Besuch in der Stadt ihr eigenes Lebensumfeld mitgestalten. Hinter den Kulissen wird im Rathaus bereits an der Attraktivierung der Innenstadt getüftelt. Ende des Jahres soll das Handlungs- und Maßnahmenkonzept stehen, mit dem die Stadt Fördermittel aus dem Städtebauprogramm des Landes für die Aufwertung der Innenstadt akquirieren kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare