An der Aue/Ludwigstraße

Unfallverursacher flieht

OER-ERKENSCHWICK - Nach einem Verkehrsunfall am Samstagvormittag im Kreisverkehr An der Aue/Ludwigstraße dauern die Ermittlungen der Polizei noch an.

Um 10.10 Uhr war ein 78-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen im Kreisverkehr unterwegs und wollte diesen Richtung Ludwigstraße verlassen. Dann kam es zu einer Kollision mit dem Wagen eines unbekannten Pkw-Fahrers, der die Vorfahrt missachtet hatte.

Wer Beobachtungen zu dem Unfall schildern kann, kann sich bei der Polizei melden unter 08 00/23 61-111.

Der Unfallverursacher hielt kurz an, begutachtete den Schaden und entfernte sich anschließend, ohne sich um eine weitere Schadensregulierung zu bemühen. Es entstand erheblicher Sachschaden am Fahrzeug des Gelsenkircheners in Höhe von ca. 3000 Euro. Das Kennzeichen liegt der Polizei inzwischen vor, die Ermittlungen dauern an. Der Unfallverursacher wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 190 cm groß, kurze braune Haare, dunkel bekleidet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächtliche Großrazzia an der Eichendorffstraße -  Ergebnisse liegen jetzt vor
Nächtliche Großrazzia an der Eichendorffstraße -  Ergebnisse liegen jetzt vor
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
Hubschrauber kreist über Rapen - Polizei sucht noch immer nach 84-jährigem Senior 
Hubschrauber kreist über Rapen - Polizei sucht noch immer nach 84-jährigem Senior 
Vermummte Männer im Ehrenmalpark: 22-Jähriger mit Schusswaffe bedroht
Vermummte Männer im Ehrenmalpark: 22-Jähriger mit Schusswaffe bedroht
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 

Kommentare