+
Ins Goldene Buch der Stadt trug sich Innenminister Herbert Reul im Beisein von CDU-Chef Lars Ehm und Bürgermeister Carsten Wewers (v.l.) ein.

Beim CDU-Neujahrsempfang

Minister Reul wirbt für Null-Toleranz-Strategie

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Für NRW-Innenminister, Herbert Reul (66) ist klar: „Das Vertrauen der Bürger in den Staat wieder herzustellen ist die zentrale Aufgabe unserer Zeit.“

Dafür, so der Innenminister, braucht es aber mehr Polizisten, eine bessere Ausstattung, aber vor allem ein konsequentes Handeln und Einschreiten der Beamten auch bei kleineren Vergehen. „Und genau das verstehe ich unter der Null-Toleranz-Strategie“, betont Reul vor rund 130 Gästen beim Neujahrsempfang der CDU im Foyer der Stadthalle.

Herbert Reul ließ in seiner launigen Ansprache keinen Zweifel daran, dass Recht und Gesetz in Deutschland für alle gelten. „Damit meine ich unter anderem kriminelle Clans, aber auch Personen im Hambacher Forst, die aus ihrer Sicht für eine gute Sache einstehen, dabei aber Gesetze übertreten.“ Der Minister kündigte neben einer Aufstockung des Polizeipersonals im Land auch neue Einsatzfahrzeuge und Smartphones für die Polizei an.

Recklinghausens Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen wird die Botschaft gerne vernommen haben. Sie gehörte wie zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung, Vereinen und Verbänden sowie der Wirtschaft zu den Gästen in der Stadthalle, die vom CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Lars Ehm begrüßt wurden. Und die Gästeschar in der Stadthalle war gut „bewacht“. Weil der Innenminister des Landes anwesend war, hielten sich in und vor der Stadthalle mindestens ein Dutzend Sicherheitsbeamte auf, die jeden Schritt eines Empfang-Teilnehmers in Richtung Minister argwöhnisch beobachteten. Nach gut einer Stunde sprach dann einer der Personenschützer das Kommando „geht los!“ in sein Mikrofon am Handgelenk. Der Minister trat samt Gattin die Weiterfahrt an, gefolgt und gesichert von seinen Beamten.

Derweil traten die Oerer Sternsinger auf und sammelten Spenden bevor Bürgermeister Carsten Wewers die Gäste nach dem Schlusswort, in dem er für „politische Rückendeckung“ für seine Verwaltung warb, die Gäste an die Kuchentheke entließ.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Polizei fragt: Wer kennt diesen tatverdächtigen Sexualstraftäter
Polizei fragt: Wer kennt diesen tatverdächtigen Sexualstraftäter
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Teilbereich der Hertener Innenstadt für zwei Wochen gesperrt
Teilbereich der Hertener Innenstadt für zwei Wochen gesperrt

Kommentare