+
Fleißige Maler am Werk: (v.l.) Boran, Paul, Vincent und Medine pinseln ein Stück Bordsteinkante der Stimbergstraße (Ecke Grevelstraße) blau an.

Blaue Farbe gegen das Parkchaos

Ewaldschüler richten drei Elternhaltestellen ein

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Paul, Vincent, Boran und Medine schwingen am Montagvormittag die Farbpinsel. Aber die Drittklässler malen keine Bilder, sondern pinseln ein Stück Bordstein blau an. Ganz offiziell, versteht sich. Denn in Klein-Erkenschwick werden drei sogenannte Elternhaltestellen eingerichtet.

Dabei handelt es sich um gekennzeichnete Haltepunkte, an denen Eltern ihre Kinder aus dem Fahrzeug steigen lassen, um die letzten Meter zur Schule auf einem mit gelben Fußabdrücken vorgegebenen Weg zurückzulegen. Diese Markierungen (blaue Bordsteinkante/gelbe Fußabdrücke) pinseln die Drittklässler seit Montagvormittag fleißig auf den Boden. „Das ist für die Eltern“, erklärt Boran (8). Unterstützt werden sie übrigens vom Bauhof, der Farbe, Pinsel und Schablonen zur Verfügung stellt.

Die Kinder sind von der Aktion jedenfalls begeistert. Denn Paul (8) sagt: „Ich finde das gut, damit es vor der Schule nicht mehr so ein Chaos gibt. Das ist nämlich gefährlich.“

Die Leitung der Ewaldgrundschule lädt alle Eltern zum Info „Sicher zur Schule mit Elternhaltestellen“ ein. - Dieser findet am Mittwoch, 16. September, 19.30 Uhr, in der Pausenhalle der Schule, Grüner Weg, statt. - Als Referenten sind der städtische Ordnungsamtsleiter Michael Grzeskowiak und Günter Trunz, Leiter des Bereichs Verkehr und Umwelt beim ADAC Westfalen in Dortmund, anwesend. - Im Rahmen der Aktionswoche „Zu Fuß zur Schule“ wird vom 21. bis 25. September mit allen Kindern in allen Klassen zu diesem Thema gearbeitet.

Neben der Haltestelle an der Ecke Grevel-/Stimberg-straße, gibt es eine an der Klein-Erkenschwicker-Straße Höhe Schmülling und eine gegenüber dem LVM-Versicherungsbüro an der Stimbergstraße 257. In Betrieb genommen werden die Elternhaltestellen während einer Projektwoche.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare