+
DRK-Blutspendeehrung: (v.l.) Rotkreuzleiterin Cornelia Sassor, Johannes Koop, Rotkreuzleiter Ralf Farwick, DRK-Vorsitzender Dr. Siegbert Teichert, Wolfgang Rosner und DRK-Ehrenvorsitzender Clemens Peick.

175 Blutspenden

Ehrenurkunde für Wolfgang Rosner

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Das hat Seltenheitswert: Mit Wolfgang Rosner (72) ist ein Bürger vom DRK-Stadtverband ausgezeichnet worden, der in seinem Leben bislang sage und schreibe 175 Mal Blut gespendet hat.

„Das ist eine außerordentliche und vorbildliche Leistung“, lobte DRK-Vorsitzender, Dr. Siegbert Teichert, den eifrigen Blutspender. Wolfgang Rosner hat vor 54 Jahren seine erste Blutspende „abgeliefert“. „Das war damals in der noch relativ neuen Christoph-Stöver-Realschule“, erinnert sich der Vorsitzende des Stadtverbandes der Arbeiterwohlfahrt. „Ich litt damals unter Nasenbluten. Und jedesmal, nachdem ich Blut gespendet hatte, spürte ich eine Linderung. Und dann ist irgendwann bei mir Routine in das Blutspenden gekommen“, erzählt Wolfgang Rosner und ergänzt: „Außerdem gibt mir Blutspenden ein gutes Gefühl, etwas für andere Menschen getan zu haben.“

Gemeinsam mit Rosner wurde Johannes Koop aus Oer ausgezeichnet. Er hat sich bereits zum 160. Mal Lebenssaft abzapfen lassen. Wie wichtig Blutspenden sind, zeigte Markus Schmid vom DRK-Blutspendedienst in Münster auf. „Täglich werden in Nordrhein-Westfalen in Kliniken rund 3500 Blutkonserven gebraucht“, berichte Schmidt. Vor 67 Jahren sind die Blutspende-Aktionen im Land übrigens nach einem Grubenunglück in Gelsenkirchen ins Leben gerufen worden. Der erste Blutspendedienst des DRK wurde damals in Düsseldorf gegründet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare