+
Auch beim Jugendverein JOE (Foto) soll wieder ein Osterfeuer brennen.

Brauchtum

Bislang elf Osterfeuer angemeldet

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - In gut drei Wochen ist Ostern. Viele Bürger feiern das Fest im Kreise der Familie, ebenfalls nicht wenige nutzen die Feiertage zu einem Kurzurlaub. Bei den Daheimgebliebenen erfreuen sich dann wieder die Osterfeuer im Stadtgebiet großer Beliebtheit. Elf dieser „öffentlichen Brände“ sind bislang bei der Stadt angemeldet. Die Frist für die Beantragung einer Erlaubnis läuft aber erst am Freitag, 12. April aus.

Was viele nicht wissen: Eigentlich ist das Abbrennen von Gegenständen aller Art im Freien grundsätzlich verboten. Das steht so im Paragrafen sieben des Landes-Immissionsschutzgesetzes. Mit diesem Verbot von Nutzfeuern soll eine spürbare Reduzierung von Luftschadstoffen erreicht werden. Außerdem will der Gesetzgeber so dem allgemeinen Anspruch des Bürgers auf „saubere Luft“ Rechnung tragen.

Genau genommen gilt dieses Verbot auch für die Osterfeuer. Die allerdings gelten als sogenannte Brauchtumsfeuer und können von den Ordnungsämtern der Städte ausnahmsweise genehmigt werden. Voraussetzung ist, dass es sich bei den Osterfeuern um eine öffentliche Veranstaltung handelt, die von Kirchen sowie von anderen öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden veranstaltet werden und von einer größeren Teilnehmerzahl besucht werden. Hier reicht eine vorherige „schriftliche Anzeige“ bei der Ordnungsbehörde (Rathaus/Rathausplatz 1 / Tel. 0 23 68/69 10) unter Vorlage eines verwertbaren Lageplans bis zum 12. April.

Wichtig: Es müssen zwei volljährige Verantwortliche angegeben werden, die während der Veranstaltung über Mobiltelefone erreichbar sind. Ordnungsamt und Feuerwehr überprüfen dann vor der Genehmigung die „Feuerstätte“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare