+
Vor der Lesung in der Stadtbücherei: (v.l.) Ro Willaschek, Volker Kosnitzki, Barbara Mende (Vorsitzende des Fördervereins „Bildung greifbar“), Rudolf Kowalleck, Thomas Matiszik und Andreas Hoffarth.

Büchereilesung

"Unternehmen Wampen-Schmelze"

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Oer-Erkenschwicker Autor Rudolf Kowalleck ist immer für eine Überraschung gut. So auch bei der jüngsten Lesung in der Stadtbücherei, zu der der Förderverein „Bildung greifbar“ gleich sechs Autoren vom Stimberg eingeladen hatte.

Rudolf Kowalleck beschäftigt sich in dem Buch, das er an diesem vergnüglichen Abend einem großen Publikum vorstellte, mit einem sprichwörtlich gewichtigen Thema. „Unternehmen Wampen-Schmelze“ lautet der Titel des Werks, das eine Satire auf speziell ein Unternehmen der Abnehmindustrie ist und manchen Lacher bot.

Satire hatte auch Volker Kosznitzki im literarischen Gepäck. Denn sein Buch mit dem Titel „Wat willse?“ bietet satirische Kurzgeschichten aus dem Ruhrgebiet. „Des Teufels Großmutter wohnt in Köln“, behauptet Autor Ro Willaschek in seinem Werk mit Kurzgeschichten. Der Autor stammt eigentlich aus der Rhein-Metropole und ist vor Jahren der Liebe wegen nach Oer-Erkenschwick gezogen. Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Leseprogramm mit dem Fantasy-Roman „Im Bauch der Schlange“ von Andreas Hoffarth und dem Krimi „Blutgeschwister“ von Thomas Matiszik. Autor Jens Artschwager musste seine Teilnahme kurzfristig aus beruflichen Gründen absagen.

Zuhörer, Autoren und Förderverein waren nach der Veranstaltung sehr zufrieden. Die Autoren waren sich bislang persönlich nicht bekannt und bei Lesungen eher Einzelkämpfer. Aber sie fanden schnell ein Konzept, auch als Team unterschiedliche Literatur unterhaltsam zu präsentieren. Gut kam auch die Kürbis-Suppe der Fördervereins-Vorsitzenden Barbara Mende an, mit der sich Autoren und Zuhörer vor der rund dreistündigen Lesung stärkten. Das Literaturfestival soll wiederholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Straßen.NRW sperrt Anschlussstellen der A52  - Worauf Autofahrer jetzt achten müssen
Straßen.NRW sperrt Anschlussstellen der A52  - Worauf Autofahrer jetzt achten müssen

Kommentare