+
Der Polizei ist es an ihrem jetzigen Standort am Rathausplatz zu eng geworden. Nun suchen die Ordnungshüter nach einem Investor für einen Neubau an einem noch nicht feststehenden Standort in der City.

In der City

Polizei sucht Investor für neue Präsenzwache

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die Polizei will mit der Besatzung der Präsenzwache am Rathaus Ende 2020 in ein neues Dienstgebäude einziehen. Für den Bau wird ein Investor gesucht. Der Standort steht aber noch nicht fest.

as neue Polizeigebäude soll aber weiterhin zentral im Stadtgebiet zu finden sein. Das teilt die Behörde in einer Pressemitteilung mit. Die Ordnungshüter wollen allerdings nicht selber bauen, sondern die neuen Räumlichkeiten langfristig mieten. Deshalb hat die Polizei für die geplante Baumaßnahme auf einem Online-Portal des Landes im Internet eine Ausschreibung veröffentlicht. Dort können sich potenzielle Investoren melden. Die sollen dann nach den Vorgaben der Polizeibehörde bauen und die Räumlichkeiten dann per 15-Jahres-Pachtvertrag vermieten.

In den Ausschreibungsunterlagen ist auch eine Planskizze zu finden, die den von der Polizei bevorzugten Bereich für den neuen Standort der Präsenzdienstwache beschreibt. Dabei handelt es sich prinzipiell um den engeren Citybereich. Viele in Frage kommende Grundstücke für einen Neubau gibt es dort nicht. Denkbar wäre unter anderem ein noch nicht verkauftes Areal auf dem Kirmesplatz oder das letzt Stück noch nicht veräußerter Zechenbrache am Ewaldkreisel südlich des Fachmarktzentrums. Bürgermeister Carsten Wewers begrüßt die Neubaupläne der Polizei. „Auch wenn die Neubauentscheidung keine Rückkehr zu einer rund um die Uhr besetzten Polizeiwache bedeutet, wird dadurch aber der Polizeistandort bei uns langfristig abgesichert“, sagt Wewers.

www.evergabe.nrw.de (ins Suchfeld Polizei Oer-Erkenschwick eingeben)

Der Verwaltungschef hat bereits erste Gespräche mit potenziellen Investoren aufgenommen, und sie auf die Ausschreibung hingewiesen. „Wenn man das Land als langfristigen Mieter an der Hand hat, dann ist das für eine Bauinvestition schon eine tolle Sache“, sagt Wewers. Er selbst wünscht sich einen Standort entlang der Stimbergstraße. „Wichtig ist, dass die Polizeiwache besser sichtbar als heute wird. Ich freue mich auch für die dort arbeitenden Polizisten, dass sie endlich adäquate Räume bekommen.“ Wewers kann sich vorstellen, dass die Stadt den Rathausanbau nach dem Auszug der Polizei selbst nutzen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick

Kommentare