Ermittlungsverfahren eingeleitet

Böller aus Auto geworfen

OER-ERKENSCHWICK - Im Zusammenhang mit einer türkischen Hochzeit ist es an der Stadtgrenze Oer-Erkenschwick/Marl zu einem Polizeieinsatz gekommen.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 18.45 Uhr. Eine Zeugin meldete einen Autokorso, der auf der Sinsener Straße in Richtung Marl fahren würde. Aus einem Ford Transit heraus sollen Personen während der Fahrt Böller werfen.

Polizeibeamte konnten den Korso an der Römerstraße in Marl anhalten. Es handelte sich um Teilnehmer einer türkischen Hochzeit. Die Teilnehmer waren am Giebelhof in Oer gestartet und wollten die Braut in Sinsen abholen. Bei der Durchsuchung des betreffenden Autos konnten weitere Böller aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen einen 27-Jährigen aus Oer-Erkenschwick wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Nachfolgend wurden im Zusammenhang mit dieser Hochzeitsgesellschaft keine weiteren Vorkommnisse bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare