Fastenzeit

Pfarrei lädt zum „Weg erwachsenen Glaubens“

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Gegensatz von Chaos und Ordnung prägt unser Leben, ob im großen Zusammenhang von Natur und Gesellschaft oder im Privaten. Und damit stellen sich Fragen wie: Bedingen sich Chaos und Ordnung gegenseitig? Kann es das eine ohne das andere nicht geben? Diesen und weiteren Fragen geht die Gesprächsreihe „Weg erwachsenen Glaubens“ (WeG) der katholischen Pfarrei nach.

15 Jahre ist es her, da entstand die Idee zu dieser Reihe. Seitdem besuchen in der Fastenzeit einmal in der Woche viele Teilnehmer die Gesprächsabende. 2019 lautet das Thema „Leben zwischen Chaos und Ordnung“. „30 Personen waren in den vergangenen Jahren regelmäßig dabei“, freut sich Pfarrer Clemens-August Holtermann, der die kostenlose Reihe mit Engagierten aus der Pfarrei St. Josef begleitet.

Ab Aschermittwoch, 6. März, treffen sich die Teilnehmer sechsmal jeweils mittwochabends im Pfarrheim St. Peter und Paul an der Klein-Erkenschwicker-Straße 17, immer von 20 bis 21.45 Uhr. Ein Mitglied des Teams führt mit einem Referat in das jeweilige Thema ein. Danach haben die Teilnehmer in Kleingruppen die Gelegenheit, darüber ins Gespräch zu kommen. Ein anschließendes Treffen in der Gesamtgruppe rundet den Abend ab. Außerdem bekommt jeder Teilnehmer Texte zum Thema als Begleitung durch die Woche. „Unser Team besteht aus Menschen in unterschiedlichen Berufen, dabei bin ich der einzige Theologe. Das ermöglicht es, Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten“, erklärt Holtermann.

Auf dem „WeG“ durch die Fastenzeit beschäftigen sich die Teilnehmer mit dem Unvorhersehbarem des Chaos, das einerseits für Unruhe und ANgst sorgen kann, aber auch Kreativität in sich birgt, die Kraft zum Aufbruch birgt. In der Ordnung liegt Sicherheit, aber auch ein Gefühl der Starre. Und am Ende steht die Frage: „Chaos und Ordnung : rechte und linke Hand Gottes, unseres Schöpfers?“, wie es in der Ankündigung heißt. Die Termine im Detail: 6. März: „In der Natur“; 13. März: „In jedem Menschen“; 20. März: „In Politik und Wirtschaft“; 27. März: „In Migration“; 3. April: „In der Kirche“; 10. April: „In Krankheit und Tod“ (Eucharistiefeier).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden

Kommentare