Feldlerche ist vom Austerben bedroht

Naturschutzbund zeigt Ausstellung zum Vogel des Jahres

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - edes Jahr wählen der Naturschutzbund (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern eine Vogelart zum Vogel des Jahres. In 2019 ist es die Feldlerche. Eine Wanderausstellung in der Stadtbücherei am Berliner Platz 14a zeigt bis zum 4. Juni viel Wissenswertes rund um diese seltene Vogelart.

„Besuchen Sie die Ausstellung und werfen noch einmal einen Blick auf eine Vogelart, die wir vielleicht auf Dauer aus dem Blickfeld verlieren, wenn wir nicht gegensteuern. Die Ausstellung gibt auch Hinweise darauf, wie den bedrohten Arten doch noch geholfen werden könnte. Die Besuch der Ausstellung ist wie immer kostenfrei“, spricht Ulrich Kamp vom NABU Ostvest die Leser an.

Denn auch in diesem Jahr wurde eine Vogelart gewählt, die tatsächlich massiv im Bestand bedroht ist. Bereits vor 20 Jahren war die Feldlerche der Vogel des Jahres, mit dem Hintergrund, er wäre potenziell bestandsgefährdet. Ulrich Kamp meint: „Heute scheint sich die Voraussage tatsächlich erfüllt zu haben. Die Vogelart hat stellvertretend für viele Vögel im landwirtschaftlichen Raum einen derartigen Rückgang zu verzeichnen, dass es auffallend auffällig ist.“

Es droht der Totalverlust

Die Ausstellung in der Stadtbücherei, Berliner Platz 14a, ist zu den Öffnungszeiten zu besichtigen: dienstags/donnerstags 9.30 bis 12.30 Uhr u. 14.30 bis 18 Uhr, freitags 9.30 bis 12.30 Uhr, samstags 9.30 bis 13 Uhr.

Ob Blühstreifen und sogenannte Lerchenfenster in den Feldern den Rückgang aufhalten oder sogar aufhalten können, das bezweifelt der Naturschützer: „Nach dem jetzigen Stand droht eher der Totalverlust. Auch Vögel wie Schafstelzen und Goldammern sowie Mehl- und Rauchschwalben, die Jahre die landwirtschaftliche Fläche zusammen mit Kiebitzen und Feldlerchen dominiert haben, haben zahlenmäßig abgebaut.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag

Kommentare