+
Für den Anstrich des maroden Schachtes 3 will ein Spender 150.000 Euro investieren.

Förderverein Schacht 3

Großspende ist in Sicht

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Förderverein „Erhalt des Förderturms Schacht 3 Oer-Erkenschwick“ darf auf eine Großspende hoffen. Während der Jahreshauptversammlung verkündete Vorsitzender Volker Seemann, dass ein Sponsor in Aussicht gestellt hat, 150.000 Euro für den kompletten Anstrich des Schachtgerüstes zu finanzieren.

Der Gönner will (noch) nicht öffentlich genannt werden. Für den vor einem Jahr gegründeten Verein sei diese Summe aber ein Meilenstein für die weitere Arbeit, freute sich Seemann. Der Förderverein will den Turm von Schacht III des ehemaligen Bergwerks Ewald Fortsetzung als historische Landmarke zu erhalten und als prägende Einrichtung der Stadtgeschichte dauerhaft der Öffentlichkeit präsentieren.

Innerhalb der nächsten zehn Jahre sollen die geplanten Projekte umgesetzt werden. Die Kosten hierfür sind alles andere als gering. 1,25 Mio. Euro werden einkalkuliert. Ohne die Hilfe von diversen Stiftungen wird es schwer, eine solche Summe zu stemmen. In Zusammenarbeit mit der Stadt sollen entsprechende Anträge gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare