+
Unterstützt durch die SV-Lehrerin Katrin Riemer sowie Schülern und Kollegium haben die Jugendlichen der Schülervertretung des Willy-Brandt-Gymnasiums wieder die Aktion durchgeführt.

Für Friedensdorf

Schüler packen 36 Pakete

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Wenn man die Schüler des Willy-Brandt-Gymnasiums kurz vorm Advent wieder Pakete schleppen sieht, dann ist klar: Das „Friedensdorf International“ wird wieder unterstützt.

„Das sind aber mehr als gedacht“, resümiert Andreas Benthaus vom Lions Club Datteln/Waltrop mit dem zusammen die Schülervertretung (SV) des Gymnasiums die Aktion bereits zum sechsten Mal durchführt. Die ganze Schulgemeinschaft macht mit, sodass insgesamt 36 Pakete zusammengekommen sind. Und die Jugendlichen müssen ganz schön schleppen. Ein Paket wiegt bis zu zehn Kilo. Und was ist drin? „Haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung, Stofftiere“, zählt SV-Schülerin Greta (13) auf. „Uns geht es hier sehr gut, da ist es wichtig, dass wir Menschen unterstützen, die nicht dieses Glück haben.“

Und so ist der Kombi von Andreas Benthaus wieder bis unters Dach vollgepackt. „Ich bin doch eigentlich nur der Bote.“ Denn zur Unterstützung der Lions-Aktion bringt er die Pakete zur Friedensdorf-Zentrale nach Oberhausen. Hier werden die Pakete gesammelt, bevor sie in Länder im Kaukasus verschickt werden. „Die Schüler arbeiten bei der Aktion wirklich toll mit“, lobt SV-Lehrerin Katrin Riemer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare