+
Zu Gast in Halluin: Auch Klaus Skodell (r.) sprach mit Vertretern der französischen Gemeinde, unter anderem Oscar Crombez (2.v.l.).

Gemeinde Halluin

Privatinitiative will Städtepartnerschaft stärken

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Seit 50 Jahren gibt es Kontakt nach Frankreich, doch die Kooperation ebbt ab. Eine Gruppe von Bürgern aus OE war nun vor Ort. Es ist die älteste Städtepartnerschaft, seit 50 Jahren pflegt Oer-Erkenschwick freundschaftliche Kontakte zur französischen Gemeinde Halluin. Doch es ist still geworden.

„Das ist schade“, sagen sich die Oer-Erkenschwicker Petra und Klaus Skodell sowie Helga und Hanno Lange, die sich jüngst zu einer privaten Fahrt nach Halluin aufmachten. Was sie dort erlebten, kam durchaus überraschend. „Als man mitbekam, dass Gäste aus OE in der Stadt sind, gab es auch sofort Gespräche, wie man die Zusammenarbeit denn wieder aufleben lassen könnte“, berichtet Skodell. Unter anderem kam man mit Oscar Crombez ins Plaudern. Der heute 93-Jährige ist einer der größten Förderer der Partnerschaft zwischen OE und Halluin.

Auch mit Pierre Lamaire, dem Vorsitzenden des Internationalen Freundeskreises, sowie dem Vorsitzenden des Seniorenclubs, Jean-Paul Quivorn, wurden die Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit besprochen. „Auf Vereins- wie auch auf Schulebene kann sich mit Sicherheit noch einiges tun“, meinte Klaus Skodell und erinnerte sich beispielsweise in Gesprächen mit Michel Delylle, dem Vorsitzenden des Briefmarken- und Münzfreundevereins, an die einst guten Kontakte nach Oer-Erkenschwick.

Auch Bürgermeister Gustave Dassonville habe zu verstehen gegeben, dass er an einer engeren Kooperation mit OE interessiert sei, berichten die Teilnehmer. In Halluin bedaure man außerordentlich, dass kein französisches Team zu den Spielen der Freundschaft über Pfingsten in die Stimbergstadt kommen könne. Den sportlichen Vergleich von internationalen Jugendteams habe man aber nicht ganz abgeschrieben, doch auch aus Kostengründen sei eine Teilnahme diesmal nicht möglich.

„1969 wurde die Partnerschaftsurkunde mit Halluin unterschrieben und es sind viele wichtige Kontakte entstanden. Das sollte wieder aufleben und daran wollen auch wir gerne mitarbeiten“, sagen die Oer-Erkenschwicker. „Wir hatten wirklich den Eindruck, dass diese Städtepartnerschaft weiter gewollt ist.“

Seit 40 Jahren pflegt der Deutsch-Englische Freundeskreis die Partnerschaft zu North Tyneside.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick

Kommentare