+
Auf der anderen Seite des Überwegs wurde mit Asphalt die Klippe überbrückt, hier ecken Margarete und Paul Hermann mit dem Rollstuhl noch am Bordstein an.

Groß-Erkenschwicker-Straße

Bordstein blockiert Rollstuhlfahrer

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Oer-Erkenschwicker Paul Hermann (85) ärgert sich über eine Bordstein-Klippe für Rollstuhlfahrer auf der Groß-Erkenschwicker-Straße in Oer.

Seine Ehefrau Margarete (81) ist gerade im Seniorenstift in Oer untergebracht. „Wenn ich mit ihr von dort über die Fußgängerampel zum Oerer Dorfmarkt oder zur Kirche will, bleibe ich mit dem Rollstuhl an den nicht tief genug abgesenkten Bordsteinkanten hängen“, sagt Hermann. In der Nachbarstadt Datteln seien solche Wege barrierefrei geglättet.

Beim Ortstermin auf der Groß-Erkenschwicker-Straße stellt Hermann fest, dass eine der Klippen an der Fußgängerampel inzwischen mit Asphalt zu einer kleinen Rampe begradigt wurde. Er kommt jetzt problemlos mit dem Rollstuhl seiner Ehefrau auf den Bürgersteig. Auf der gegenüberliegenden Seite des Fußgängerüberwegs bleibt Hermann allerdings immer noch hängen. Der Absatz ist zwar nur drei Zentimeter hoch. Das reicht aber, um die die kleinen Räder des Rollstuhls zu blockieren. Hermann muss den Rollstuhl darüberwuchten.

Auf Nachfrage erklärte Stadtsprecher Peter Raudszus, dass die Rampe dort nicht vom Bauhof angelegt wurde: „Wir sind als Stadt nicht für diese Landstraße zuständig, werden aber beim Straßenbaulastträger Straßen.NRW die Begradigung anregen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause

Kommentare