+
Architekt Claudius Corth (Mitte, v.r.) und Armin Nedden (Bethel-Stiftung) deponieren hier unter den Augen vom BM Carsten Wewers (r.) bei der Grundsteinlegung die „Bombe“. Die Pfarrer (v.l.) Reinhard Vehring und Bernd Schäfer geben ihren Segen.

"Haus am Ziegeleitor"

Grundsteinlegung für Wohnprojekt

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Grundstein für den Bau des Wohnheims für Menschen mit Behinderungen auf dem ehemaligen Zechengelände ist gelegt. Die Stiftung Bethel.regional baut am Ziegeleitor ein Haus mit 24 Plätzen.

Ein aktuelles Exemplar der Stimberg Zeitung steckt neben Hartgeld, Bauzeichnungen und weiteren beweisträchtigen Dokumenten in der Zeitkapsel, die auf der Baustelle neben dem Calluna-Fachmarktzentrum einbetoniert wurde.

Die Pfarrer Bernd Schäfer und Reinhard Vehring segnen das Bauvorhaben, das 24 Plätze für Menschen mit geistigen und Mehrfachbehinderungen aus dem Kreis RE schafft. „Der Grundstein steht als Wert für die Werte unserer Gesellschaft“, meinte Vehring bei der Zeremonie. Mit diesem Projekt soll deutlich werden, dass auch Menschen mit Behinderung der Gesellschaft etwas wert sind.

Zu den Gästen bei der Grundsteinlegung zählt auch das Ehepaar Helga und Karl Klein aus Marl. Seit 21 Jahren lebt ihr Sohn Sebastian (38) in einer Bethel-Einrichtung in Bielefeld. Alle drei Wochen fahren sie mit dem Auto hin. „Unser Sohn steht auf der Warteliste für Oer-Erkenschwick. Wäre schön, wenn es klappt“, meint Helga Klein.

Zwölf Appartements und zwei Gästezimmer sind rollstuhlgerecht geplant. „Wir werden noch vor dem Bezug im Spätherbst zu einem Nachbarschaftsfest einladen, damit sich alle Interessierten einmal hier umschauen können“, sagte Bethel-Regionalleiter Michael Fallenstein. Bürgermeister Carsten Wewers bezeichnete das Projekt – die Einrichtung wird sich „Haus am Ziegeleitor“ nennen – als Bereicherung für Oer-Erkenschwick: „Es gab nie eine Diskussion über das Bauvorhaben. Die Stiftung Bethel.regional wurde von allen mit offenen Armen empfangen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum

Kommentare