+
Im Herbsteinsatz: Der Laubsauger ist für die Bauhof-Mitarbeiter Christopher Schröder (l.) und Uwe Döffinger, hier an der Westerbachstraße, ein wichtiges Utensil.

Im Herbst

Bauhof-Mitarbeiter im Laub-Einsatz

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Herbstzeit ist Laubzeit – das betrifft insbesondere die Mitarbeiter des Baubetriebshofes. Seit Dienstag sind Christopher Schröder und Uwe Döffinger mit dem großen Laubsauger unterwegs.

„Dabei handelt es sich um ein Müllfahrzeug, bei dem wir am Heck das Ladewerk abmontiert und stattdessen die Saugvorrichtung installiert haben“, berichtet Bauhof-Chef Gerold Schmelter. Neben dem großen Saugwagen mit seinem 30-Zentimeter-Rüssel ist auch die Kehrmaschine der Stadt im Dauereinsatz. „Normalweise muss deren Auffangbehälter einmal pro Schicht geleert werden. Jetzt, in der Laubzeit, ist das bis zu sieben Mal der Fall“, berichtet Schmelter.

Der Bauhofleiter weist darauf hin, dass in den nächsten rund sechs Wochen seine Mitarbeiter je nach Personallage und Fahrzeugverfügbarkeit auf den Straßen unterwegs sind, an denen städtische Bäume stehen. „Das Laub dieser Gehölze können die Bürger an den Rand des Bürgersteigs fegen. Dort wird es dann von uns abgesaugt. Auf keinen Fall darf das Laub auf die Straße geschoben werden“, erklärt Schmelter.

Informationen gibt es beim städt. Abfallberater Thomas Kesselmann, Tel. 0 23 68/91 71 14

Das Laub von Privatbäumen beispielsweise aus den eigenen Gärten können die Bürger kostenlos in der braunen Tonne oder an der Containerstation des Baubetriebshofes entsorgen. Am besten sei es aber, soweit möglich das Laub im eigenen Garten zu kompostieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders

Kommentare