Hilfe für Peru

Sternsinger sind auf dem Sprung

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Am letzten Winterferien-Wochenende ist dieser Termin für viele Kinder und Jugendliche mehr als nur eine Pflichtaufgabe. Als Sternsinger durch die Gemeinden zu ziehen, das macht vor allem Spaß.

Aber was steckt genau hinter dem Dreikönigssingen? Wer könnte das besser vermitteln als die Sternfahrer des Bistums. „20*C+M+B+19“ – dieser Leitspruch wird bald wieder an vielen Haustüren stehen. Der freilich nicht Caspar, Melchior und Balthasar meint, sondern „Christus mansionem benedicat“ – lateinisch für „Christus segne dieses Haus“.

Laura Fellermann und Benjamin Salewski sind Sternfahrer und schulen jene jungen Menschen, die Anfang Januar als Heilige Drei Könige für den guten Zweck unterwegs sind. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend der Diözese Münster und die Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Menschen des Bistums Münster schicken die Sternfahrer hinaus in die Gemeinden. Nicht das erste Mal sind sie in Oer-Erkenschwick, diesmal ist St. Marien im Ortsteil Rapen das Ziel.

Hier sind die Sternsinger unterwegs: - St. Josef: Samstag, 5. Januar: Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, soll sich anmelden. Formulare liegen auf den Tischen in der Kirche aus. Interessenten können sich auch im Pfarrbüro (Tel. 0 23 68/8 92 05 60) melden. - St. Marien: Samstag, 5. Januar: Auch in Rapen liegt ein Formular hinten in der Kirche aus. Anmeldungen unter Tel. 0 23 68/8 92 05 63 10. - Christus König: Auch in Klein-Erkenschwick ziehen die Sternsinger am Samstag, 5. Januar, von Haus zu Haus – und zwar ebenfalls nach Voranmeldung. Infos dazu im Pfarrbüro unter Tel. 0 23 68/8 92 05 62 00. - St. Peter und Paul: In Oer sind die Sternsinger am Sonntag, 6. Januar, im Einsatz – ohne Voranmeldung.

15 Jungen und Mädchen finden den Weg ins Pfarrheim im Bickefeld. Zwischen sechs und zwölf Jahre sind sie alt – und Martina Czarkowski freut sich auf den Besuch. „Wir arbeiten seit fünf Jahren mit den Sternfahrern zusammen und es ist eine sehr gute Vorbereitung“, sagt Czarkowski, die seit vielen Jahren die „Mutter der Dreikönigskompanie“ ist und in der Bauerschaft die Einsätze koordiniert. Mit Ann-Kathrin Müller-Boßle und Petra Küper bereitet sie die Sternsinger nun auf ihren Einsatz vor. Und da sollen die Kinder auch wissen, dass die Aktion unter dem Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie

Kommentare