+
Bei der Krönung am Montagabend: (vordere Reihe v.l.) Bürgermeister Carsten Wewers, Gattin Indra, Schützenkönig Stefan Weber, Königin Petra Pooch sowie die Prinzgemahlen Frank Pooch und Brigitte Weber.

Jetzt mit Bildergalerie

Stefan Weber ist neuer König von Rapen

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Stefan Weber ist neuer Schützenkönig der Gilde Rapen! Er hat um 16.57 Uhr den Vogel abgeschossen!

Der Stand der Dinge:

17.22 Uhr:

Jetzt heißt es: Kurz durchatmen, frisch machen und dann auf geht´s zur Krönung, die um 19.30 Uhr auf der Tribüne vor der Festwiese im Bickefeld erfolgt.

17.19 Uhr:

Als Stefan II. geht der neue König in die Geschichte der Schützengilde Rapen ein. Neue Königin ist Petra Pooch. Prinzgemahle sind Frank Pooch und Brigitte Weber.

16.57 Uhr:

Letztlich ging doch noch alles schneller als erwartet. Stefan Weber ist neuer König! Er hat den Vogel abgeschossen und wird in wenigen Minuten ins Zelt getragen. Der Jubel in der Bauerschaft ist groß.

16.34 Uhr:

Auf geht´s! Es gibt sechs Königsanwärter. Thomas Ballus und Franz-Josef Neugebauer sind dabei. Dazu schießen "über Kreuz" Stefan Weber und Frank Pooch sowie Heinrich-Josef Schlathölter und Gerd Deiters.

16.26 Uhr:

Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Rito Malviani schießt den linken Flügel ab. Und nun wird es ernst! Das Bataillon kommt zusammen und in wenigen Minuten gibt es die entscheidende Aufforderung: Königsanwärter vortreten!

16.15 Uhr

: Wachgruppen-Chef Jürgen Ottberg sichert sich den rechten Flügel. Nun zielen die Mitglieder der Kompanie auf den linken Flügel.

15.56 Uhr:

Es geht weiter! Die Mitglieder der Wachgruppe schießen mit "dicker Munition" auf den rechten Flügel.

15.43 Uhr:

In einer Viertelstunde soll das Schießen wahrscheinlich fortgesetzt werden. Ob die verbliebenen Insignien noch extra ausgeschossen werden oder sofort die entscheidende Phase eingeläutet wird, ist noch unklar. Klar ist dagegen aber eines: Der Vogel wird spät fallen....

14.36 Uhr

: Das Schießen ist aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse unterbrochen. Wann in Rapen der Vogel fällt, ist nicht absehbar, alle Schützen und Besucher sollten sich auf eine "lange Schicht" bis in die Abendstunden einstellen´.

14.26 Uhr:

Tobias Fichtel schießt den Apfel ab. Und schon jetzt steht fest, dass es wohl ein langer Tag im Bickefeld wird. Denn beide Flügel müssen noch abgeschossen werden, bevor es ernst wird.

14.22 Uhr:

Das Schießen geht weiter, aber das gibt es auch nicht alle Tage. Der Wind macht, was er will, daher wird auf den eingefahrenen Kugelfang weiter geschossen

13.53 Uhr:

Wegen starker Windböen muss das Vogelschießen in Rapen unterbrochen werden. Der Kugelfang wurde eingeholt. Bis auf auf Weiteres ist Schießpause.

13.34 Uhr:

Die Mittagspause ist beendet, jetzt wird auf den Apfel geschossen.

12.45 Uhr:

Niklas Brachmann hat das Zepter abgeschossen. Die Rapener Schützen legen jetzt eine Erbsensuppen-Pause ein. In einer halben Stunde geht das Vogelschießen weiter. Inzwischen ist auch die Sonne über der Festwiese aufgetaucht.

12.11 Uhr:

Rainer Köhler hat die Krone des Schützenvogels abgeschossen. Inzwischen füllt sich die Festwiese und es regnet nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 

Kommentare