+
Noch kann auf dem Kirmesplatz geparkt werden.

Kirmesplatz

Sportler sorgen sich um wegfallende Parkplätze

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Im Frühjahr sollen laut Stadt die Erschließungsarbeiten für die Bebauung des Kirmesplatzes beginnen. Derweil sorgen sich Sportvereinsmitglieder schon jetzt um den wegfallenden Parkraum.

onika Reuter beispielsweise macht Sport bei der Versehrtensportgemeinschaft (VSG) in der Turnhalle der Martin-Luther-King-Schule (früher: Friedrich-Fröbel-Schule) am Stimbergstadion. „Wir haben insbesondere für die abendlichen Übungsstunden immer die Parkflächen auf dem Kirmesplatz genutzt. Das gilt auch für Mitglieder anderer Sportvereine“, sagt Monika Reuter und fragt: „Hat die Stadt eigentlich eine Lösung für das entstehende Parkproblem, wenn die Stellflächen auf dem Kirmesplatz wegen der Bebauung wegfallen?“

„Wir arbeiten daran“, sagt Bürgermeister Carsten Wewers auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Lösungssuche sei noch nicht abgeschlossen, aber: „Eine denkbare Möglichkeit wäre unter Umständen zum Beispiel das Umfunktionieren des jetzigen Ascheplatzes im Stimbergstadion zu einem Veranstaltungs- und Parkbereich. Aber da müssen noch einige Gespräche geführt werden. Außerdem wird der Platz während der Bauphase auf dem Sportgelände in Rapen auch vom FC 26 genutzt.“

Vermarktung schreitet voran

Unterdessen schreitet die Vermarktung des Kirmesplatzes weiter voran. Nach dem Oer-Erkenschwicker Bauunternehmen Exner hat nun auch das Diakonische Werk einen Kaufvertrag für ein Teilstück des Kirmesplatzes unterschrieben. Das bestätigt Diakonie-Sprecher Michael Wiese. Die Diakonie möchte auf ihrem Gelände ab Mai mit dem Bau eines Appartement-Hauses für Menschen mit Behinderung beginnen. Die Firma Exner will im Mittelteil des Areals Mietwohnungen errichten. Und Ende des Monats sollen die nächsten Gespräche mit dem Investor geführt werden, der auf der früheren Kirmesfläche ein integratives Hotel bauen möchte.

Alle Beteiligten warten nun auf den Beginn der Erschließungsarbeiten. „Auch in diesem Fall ist es wegen der guten Konjunktur schwierig, ein Bauunternehmen zu finden. Aber wir sind zuversichtlich, dass diese Arbeiten im Frühjahr in Angriff genommen werden können“, sagt der Bürgermeister auf Nachfrage unserer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten

Kommentare