+
Glitzer, Perlen und dazu Satin in sattem Karamell: Julia Belz (r.) hat mit Hilfe ihrer Mutter Carola ihr Kleid gefunden.

Kleiderverkauf

Frauen-Träume aus Tüll, Spitze und Strass

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Zwischen rotem Samt und blauem Satin: Ausladende Roben mit königlichem Glanz gab es beim Kleidermarkt der Schützendamen.

Geballte Königinnenpower im Rapener Schützenheim: Da plaudert die Majestät aus Hochlarmark mit der Erkenschwicker Adjutantin, und beim Brautkleidkauf gibt‘s Tipps vom Hofstaat. Während sich an den Kleiderstangen Träume aus Tüll und Spitze aneinanderreihen, stehen die Schützenmänner derweil lieber in Reih’ und Glied in sicherem Abstand an der Theke.

Die Idee, dass die Schützendamen ihre nicht mehr benötigten Kleider verkaufen, hatte vor drei Jahren Hedi Suschitzky, Ex-Königin der Gilde Erkenschwick. In diesem Jahr übernahm Brigitte Brachmann die Organisation in Rapen. „Allein ich habe 17 Kleider dabei, es wäre zu schade, würden sie einfach nur im Schrank hängen.“ Und die Idee kommt gut an. Es herrscht reges Treiben zwischen rotem Samt und blauem Satin. 27 Ausstellerinnen verschiedener Gilden (Erkenschwick, Bruch, Essel/Suderwich, Hillerheide, Hochlarmark, Röllinghausen, Rapen, Oer, Kleinenbroich, Horneburg) bieten ihre Roben an. Julia und Carola Belz freut es. Das königliche Tochter-Mutter-Gespann aus Hochlarmark benötigt neue Garderobe. Tochter und Adjutantin Julia Belz probiert ein Kleid in sattem Karamell mit Strass an. „Das sieht toll aus!“, freut sich „Königin-Mutter“ Carola Belz.

Sie suchen noch ein Abendkleid? Dann sind hier die Trends für 2019: Roben haben nun Schleier, Umhang und Schleppe. Kleider mit Falten, Volants und Rüschen sind Trend. Mit Bandeau-Kleid und Bustier macht Frau auch nichts falsch. Wer die nackten Schultern bedecken will, greift zu Tüchern und Stolen. Transparente Abendkleider 2019 sind genauso in Mode wie der Meerjungfrau-Stil. - Folgende Farben sind neben klassischem Schwarz und Weiß ganz trendy: Gold, Olive, weiches Lila, Himmelblau, Wein, Aschgrau, Senfgelb, Marsala.

Dann hallt ein begeistertes „Sie bekommt es doch zu!“ durch das Rapener Schützenheim: Dem Partnerlook der Erkenschwicker Schützenfrauen steht nichts im Wege. Wer aber mit dem Reißverschluss kämpfte, das bleibt geheim. Wenn sich jemand mit großen Roben auskennt, dann sind es die Schützendamen. Und so helfen sie, allen voran ist Hedi Suschitzky bewaffnet mit Nadel und Reifrock, gerne bei der Auswahl. Ein Grüppchen hat sich um Sarah Granke gebildet. Die 37-Jährige sucht nach einem Hochzeitskleid – am 7. September tritt sie vor den Altar. „Ich wollte nicht 1500 Euro für ein Kleid ausgeben, das ich nur einmal trage. Diese Möglichkeit hier finde ich toll.“ Mit tatkräftiger Unterstützung von Freundin Mandy Boller wechselt sie von rosa, zu weiß oder blau. Bis das Lächeln verrät: „Das ist mein Kleid.“ Und das königliche Gefühl gibt es gratis dazu…

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare