+
Immer vier Kinder dürfen im Wechsel mit Helga Arndt (l.) und Annette Fust kochen. Jetzt waren (v.l.) Dean, Jule, Lars und Lucy an der Reihe. Sie bereiteten den Nachtisch zu – eine Quarkspeise.

Kochgruppe

Kinder zaubern frische Mahlzeiten

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Seit mehr als zehn Jahren schwingen Helga Arndt und Annette Fust den Kochlöffel im Rapener Pfarrheim. Dann wird mit den Knirpsen des Kindergartens eine frische Mahlzeit gezaubert.

Die Rapener Frauen und vier Jungen und Mädchen des Kindergartens St. Marien binden sich alle zwei Wochen immer mittwochs die Kochschürze um. „Das macht richtig viel Spaß“, da sind sich an diesem Mittag Dean (5), Lucy (4), Lars (4) und Jule (5) einig. Es gibt Quarkspeise zum Nachtisch. „Lecker!“, meinen die kleinen Köche. Derweil presst Lars unter Anleitung von Annette Fust (69) eine Zitrone aus. „Die Kinder sollen möglichst viel selbst machen“, erzählt der eine Teil des dynamischen Kochduos, während der andere schon den Vanillezucker holt. „Die Tütchen erst schütteln, und dann reinkippen“, erklärt Helga Arndt (69). Aus der Ruhe lassen sich die fröhlichen Frauen nicht bringen. Ihnen ist es wichtig, dass Kinder lernen, woher Lebensmittel kommen und wie sie zubereitet werden.

Meist gibt es Hausmannskost. „Gutes Essen, das den Kindern schmeckt und gesund ist“, weiß Ansgar Wolf, Erzieher im katholischen Kindergarten St. Marien, der im Hintergrund werkelt. Immerhin müssen 41 kleine Mäuler gestopft werden, so viele Kinder bleiben nämlich über Mittag in der Einrichtung. „Für die Kinder ist es eine gute Erfahrung, daran beteiligt zu sein, wie ein gutes Essen gemacht wird.“

Alles ist frisch zubereitet

So stehen an diesem Tag 150 Fischstäbchen auf dem Menü – serviert mit Erbsen und Möhren und Kartoffelpüree. „Selbstgemacht“, darauf besteht das Kochduo, das dafür kiloweise Kartoffeln geschält hat. Die Mittwochskochrunde will gut geplant sein. Sonst sorgt nämlich ein Caterer für das Mittagessen, und es soll schließlich nichts doppelt serviert werden. Aber den Köchinnen, denen es „einfach Spaß macht, mit Kindern zu arbeiten“, fällt immer etwas ein. Zutaten wie Obst und Gemüse werden saisonal ausgesucht. „Bei uns kommen im Januar keine Erdbeeren auf den Tisch“, da sind Helga Arndt und Annette Fust eisern.

Doch der Nachtisch ist fertig, nun fehlt der Höhepunkt der Kochrunde: „Probieren ist toll“, meinen die vier Mini-Köche. Urteil: „Schmeckt!“ Doch Moment, das Wichtigste fast vergessen: „Die Schokostreusel!“ Guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare