+
So soll das Freibad nach den Vorstellungen des Fachplanungsbüros „Soluto Plan GmbH“ künftig aussehen. Voraussetzung ist aber eine Millionen-Förderung vom Bund.

Maritimo

Freibad-Saison steht auf der Kippe

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - In vielen Nachbarstädten haben die Vorbereitungen auf die Freibadsaison 2019 begonnen. Im Maritimo aber nicht. Denn womöglich wird das 50 Jahre alte Freibad gar nicht mehr geöffnet.

Das könnte dann so sein, wenn das Bundes-Innenministerium zumindest einen der städtischen Förderanträge für die Erneuerung des 1969 eröffneten Freibades bewilligt. „In dem Fall würden wir sofort die Ausschreibung für den kompletten Rückbau des Freibades auf den Weg bringen und damit so schnell wie möglich beginnen“, sagt Bürgermeister Carsten Wewers.

Das Berliner Ministerium will im April seine Entscheidung verkünden. Im November vergangenen Jahres hat die Stadt für folgende Maßnahmen zwei Förderanträge an den Bund gestellt: Für 5,2 Mio. Euro sollen ein 500 Quadratmeter großer Wasserspielplatz, ein großes Nichtschwimmerbecken mit breiter Wasserrutsche, ein 25-Meter-Sportbecken mit sechs Bahnen und ein angrenzender Sprungturmbereich entstehen. Und im hinteren Bereich der Liegewiesen könnten für 3,9 Mio. Euro ein auch von Nicht-Badegästen über die Buschstraße erreichbarer See mit einer öffentlichen Gastronomie samt Veranstaltungshalle gebaut werden. Der See dient nicht zum Schwimmen.

Welche Erinnerungen haben Sie an die Anfänge des Freibades? Haben Sie dort auch zu Jugendzeiten jeden Sommer mit Freunden die Schulferien verbracht? Erzählen Sie Ihre Geschichte (Tel.: 0 23 68/91 72 44 10).

Die Finanzierung des zehnprozentigen Eigenanteils soll über die Gelder sichergestellt werden, die wegen der Aufschiebung von neuen Straßensanierungsmaßnahmen im Haushaltsplan frei werden. Außerdem sollen dafür Teilerlöse des Kirmesplatzverkaufs verwendet werden. „Wir hoffen sehr auf grünes Licht aus Berlin. Denn das 50 Jahre alte Freibad ist nicht mehr attraktiv. Wir wollen ein neues und zeitgemäßes Angebot schaffen“, sagt der Verwaltungschef.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust

Kommentare