+
Mit Tränen in den Augen schließt Nicole Seehagel ihren Sohn Lukas in die Arme. Auch Kirsten und Andreas Lörcks mit Sohn Oliver warten auf ihren Reisenden, Tobias.

Nach Afrika-Reise

Mountainbiker sind wieder am Stimberg

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Müde, aber weitestgehend wohlbehalten sind die Mountainbiker des Gymnasiums wieder am Stimberg angekommen.

Die ersten Tränen kullern, bevor sich der Reisebus mit lautem Hupen ankündigt. Freitagmorgen landete die Gruppe in Frankfurt, kurz nach Mittag erreicht sie den Kirmesplatz. Die Erleichterung und Freude bei Müttern und Vätern ist groß. „Das eigene Kind so lange nicht mehr gesprochen und gesehen zu haben, das war schon eine Ausnahmesituation“, erzählt Nicole Seehagel, die kurz darauf ihren Sohn Lukas in die Arme schließt.

"Hinter uns liegt ein Abenteuer"

Mit Mountainbikes ging es 500 Kilometer über Schotterwege – von Windhoek durch das Khomas-Hochland in die Namibwüste. „Was die Kinder geleistet haben, ist fantastisch. Sie sind daran gewachsen“, meint Kirsten Lörcks. Sie erwartet ihren Sohn Tobias besonders aufgeregt. Absolut verständlich, denn der 16-Jährige hat sich am letzten Tag bei einer Wanderung das Bein gebrochen, trotzdem steigt der große, blonde Jugendliche lächelnd aus dem Reisebus.

Es war der einzige Zwischenfall. „Ansonsten hatten wir zwei gebrochene Fahrradspeichen, einen kaputten Schaltzug und einen Platten“, weiß Schulleiter Christian Huhn, der voll des Lobes ist. „Hinter uns liegt ein großes Abenteuer. Die Gruppe war einfach fantastisch. Es wurden wirklich alle Erwartungen übertroffen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare