+
Mit schnellem Internet wird digitales Lernen auch bald an Oer-Erkenschwicker Schulen möglich.

Nach den Sommerferien

Alle Schulen in Oer-Erkenschwick bekommen schnelles Internet

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der öffentliche Breitbandausbau hat begonnen. Oer-Erkenschwick ist erst 2021 bei der zweiten Welle dabei. Damit die Schulen nicht so lange warten müssen, gibt es nun eine Übergangslösung.

Schnelles Internet bucht die Stadt erst mal beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia. „Die ersten Schulen werden schon nach den Sommerferien angeschlossen“, sagte Stadtkämmerer Heinz Schnettger. Die Verträge seien unterschrieben. Bei Willy-Brandt-Gymnasium, Paul-Gerhardt- und Clemens-Höppe-Schule wird es noch etwas länger dauern, weil noch Tiefbauarbeiten notwendig sind. Alle anderen Schulen lassen sich problemlos ans Unitymedia-Netz anschließen.

„Die Downloadraten über den Kabelanschluss sind fast identisch mit den Kapazitäten des öffentlich geförderten Glasfasernetzes, das noch gelegt wird“, sagte Schnettger. Ob nach Fertigstellung der Unitymedia-Anschluss in Kombination mit der Glasfaser bleibt oder nicht, sei noch nicht entschieden. Auf jeden Fall ist es mit dem schnellen Internet-Anschluss allein nicht getan. Für den digitalen Unterricht muss die Stadt erst mal die nötige Infrastruktur schaffen. „Wir brauchen in den Schulen WLAN bis in den letzten Winkel“, meint Schnettger. Beginnen will die Stadt mit der Installation des drahtlosen Funknetzwerks noch in diesem Jahr im Schulzentrum und dafür 150.000 Euro Fördermittel aus dem „DigitalPakt Schule“ beantragen. Die anderen Schulen sollen folgen. „Ende 2020/Anfang 2021 soll die Infrastruktur stehen“, sagt der Kämmerer.

Der Stadtverwaltung ist bewusst, dass die komplexe Technik von einem IT-Experten betreut werden muss. Die Lehrer sollen zwar medientechnisch geschult werden, könnten aber die Gerätewartung nicht leisten. „Egal ob es dafür Fördermittel gibt oder nicht. Wir müssen digital in die Offensive gehen und werden nicht darum herumkommen, mindestens eine zusätzliche Stelle dafür einzurichten und dazu noch externe Unterstützung einzukaufen“, sagt Schnettger. Die drei weiterführenden Schulen hatten bereits im Sommer 2018 eine Initiative für einen Anschluss ans Unitymedia-Netz gestartet und auf die Notwendigkeit von personeller Unterstützung für den IT-Bereich hingewiesen.

Internet: Erste Schulen in Oer-Erkenschwick gehen jetzt übergangsweise über Kabelanschluss ins Netz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare