+
Die "falschen" Feuerwehrleute wollen Rauchmelder kontrollieren.

Feuerwehr warnt

Üble Masche an Haustüren in Oer-Erkenschwick - Betrüger geben sich als Feuerwehrleute aus

  • schließen

Die Männer sehen aus wie echte Feuerwehrleute. Aber die Unbekannten führen offenbar nichts Gutes im Schilde. Die Feuerwehr warnt die Bürger vorsorglich.

Die Vorgehensweise der möglichen Kriminellen ist perfide: Die Unbekannten tragen Feuerwehrjacken und geben vor, offiziell die in den Häusern oder Wohnungen installierten Heimrauchmelder kontrollieren zu wollen. Dabei führt die Feuerwehr in Oer-Erkenschwick solche Kontrollen überhaupt nicht durch.

Oer-Erkenschwick: Wehr macht keine Kontrollen

Darauf weist der Löschzug Rapen in einem Eintrag im sozialen Netzwerk Facebook im Internet hin. Darin heißt es: "Scheinbar wollen ein paar böse Buben im Namen der Feuerwehr gutgläubige Leute übers Ohr hauen oder gar Schlimmeres." Die Feuerwehr erklärt noch einmal ausdrücklich, dass sie keine Rauchmelderkontrollen durchführt.

Oer-Erkenschwick: Sofort die Polizei informieren

Die Wehr warnt deshalb vor mutmaßlichen Betrügern, die sich offenbar Zutritt zu Privathäusern und Wohnungen verschaffen wollen. Die Feuerwehr rät, generell keine Fremden in Wohnungen oder Häuser zu lassen und gegebenenfalls sofort die Polizei zu alarmieren."

Lesen Sie auch:

Flüchtlingsunterkunft in Oer-Erkenschwick verraucht - Bewohner flüchten auf den Schulhof.

In Gelsenkirchen - Große Rettungsaktion nach Kellerbrand.

Geräusche in einem Kamin in Dortmund - doch es es ist kein Einbrecher.

Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare