+
Erinnerungen an einen spannenden SPD-Parteitag im Dezember 2018: Vorsitzender Peter Duscha (r.) debattiert mit Shoaiub Nazir, der als möglicher BM-Kandidat galt. Max Riske beobachtet die Diskussion.

Parteitag am 10. November

Bürgermeister-Kandidat weiter verzweifelt gesucht - was die SPD jetzt plant

  • schließen

2020 stehen in Oer-Erkenschwick Wahlen an. Bürgermeister Carsten Wewers (CDU) tritt wieder an. Die SPD ist auf der Suche nach einem Kontrahenten.

Hinter den Kulissen laufen beim SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Peter Duscha in Oer-Erkenschwick die Fäden zusammen. Es sind noch knapp drei Monate, dann steht der Wahlparteitag an. Am 10. November geht es dann nicht nur um die Frage, wer in einem der 17 Wahlkreise kandidiert. Vielmehr wird dann auch geklärt: Stellen die Genossen in Oer-Erkenschwick einen eigenen Kandidaten für den Rathaus-Chefsessel?

Oer-Erkenschwick: Feste Zusage fehlt noch

Duscha gibt sich sich zurückhaltend, lässt sich nur entlocken, dass im Hintergrund viele Gespräche stattfinden. Eine feste Zusage hat er aber noch nicht. Eines möchte der Parteichef auf jeden Fall vermeiden: Dass der nächste Parteitag so endet wie jener im Dezember 2018. Damals sollte schon ein BM-Kandidat öffentlich vorgestellt werden. Daraus wurde nichts.

Abseits der Frage eines Bürgermeister-Kandidaten will die SPD in Oer-Erkenschwick im Wahlkampf 2020 wieder stärkste Kraft im Stadtrat werden. Im Mai 2014 funktionierte das noch problemlos. 15 Sitze holte die SPD damals. Doch das ist längst Geschichte: Heike Czaykowski, Gabriele Wojtkowski und Monika Vahle verabschiedeten sich aus der SPD und gründeten mit „OE 2020“ eine neue Fraktion.

Die CDU Oer-Erkenschwick nominiert Anfang 2020

Und was macht die CDU, größter politischer Widersacher, oft inhaltlich aber mit der SPD in Oer-Erkenschwick Seite an Seite kämpfend? Die personellen Weichen bei der BM-Kandidatur sind gestellt. Wewers wird  im Herbst 2020 wieder antreten. Der Nominierungsparteitag findet bei der CDU erst Anfang kommenden Jahres statt.

Der Parteitag Ende 2018 endete überraschend.

Wewers signalisierte Kandidatur frühzeitig.

Drei SPD-Ratsfrauen verließen die Fraktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Warum sich ein Markt-Besuch in Waltrop heute besonders lohnt
Warum sich ein Markt-Besuch in Waltrop heute besonders lohnt
Großer Ärger auf der Halde - Was unbekannte Vandalen angerichtet haben
Großer Ärger auf der Halde - Was unbekannte Vandalen angerichtet haben
Post an den Papst - Was Gregor Gysi seiner Heiligkeit auf dem Weg nach Oer-Erkenschwick schreibt
Post an den Papst - Was Gregor Gysi seiner Heiligkeit auf dem Weg nach Oer-Erkenschwick schreibt
Putziger Panda-Nachwuchs im Dortmunder Zoo ist noch ein wenig scheu  
Putziger Panda-Nachwuchs im Dortmunder Zoo ist noch ein wenig scheu  
Bahnübergang in Herten wochenlang gesperrt - auch für Radfahrer und Fußgänger?
Bahnübergang in Herten wochenlang gesperrt - auch für Radfahrer und Fußgänger?

Kommentare