+
Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am 23. Februar 2018, als eine 70-jährige mit ihrem Wagen in die Volksbank an der Goethestraße krachte. Die Frau erlitt einen Schock.

Polizei veröffentlicht Statistik

Mehr Unfälle - weniger Verletzte

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die Zahl der Verkehrsunfälle in der Stimbergstadt hat im vergangenen Jahr zugenommen. 714 Mal krachte es, das sind 76 Unfälle als in 2017. Rückläufig ist dagegen die Anzahl an Verletzten.

75 Personen verunglückten, 18 von ihnen schwer. Das sind vier weniger als im Vorjahr. Zudem gab es auch 2018 keinen einzigen tödlichen Unfall. Das Polizeipräsidium Recklinghausen veröffentlichte am Mittwoch detailliertes Zahlenmaterial, das den Trend der vergangenen Jahre in Oer-Erkenschwick bestätigt. Seit 2014 steigt die Zahl der Unfälle am Stimberg an und hat jetzt erstmals die Schallmauer von 700 durchbrochen. Andererseits kommen die meisten Beteiligten noch glimpflich davon.

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es laut Polizei auch weiterhin keinen sogenannten unfallauffälligen Bereich in Oer-Erkenschwick. Einstige Schwerpunkte wie auf dem Berliner Platz oder der Stimbergstraße existieren nicht mehr, nachdem in 2016 dort die Verkehrsführung für Radfahrer geändert wurde. Neben der Stimbergstadt gibt es nur noch in Castrop-Rauxel sowie in Haltern am See keinen auffälligen Unfallbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches

Kommentare