+
Sie regiert die Narren am Stimberg: Einen Prinz fand die KG nicht, also wuppt Silke Hilgert (l.) die fünfte Jahreszeit eben allein – stets an der Seite von Hofdame Jennifer Vißer.

Proklamation in der Stadthalle

Feierfreudige KG-Prinzessin

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Silke Hilgert ist neue Prinzessin der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß am Stimberg - und schon bei ihrer Proklamationsfeier in der Stadthalle wurde klar: Diese Frau hat Spaß an der Aufgabe.

Zickzack heißt der Karnevalsverein, den Silke Hilgert vor drei Jahren in Oberhausen-Eisenheim gründete. In dieser Karnevalssession ist sie nun Prinzessin der KG Blau-Weiß am Stimberg. Einen Prinzen hat die KG nicht gefunden. Silke I. macht das nichts aus, sie "wuppt" den närrischen Job allein. Auch ihre Tochter Emma (9) zeigte bei ihrem Auftritt als Solomariechen, dass in der Familie enorm viel karnevalistisches Blut fließt. Die weiteren Programmpunkte kamen beim Publikum ebenfalls bestens an. Verschiedene Garden wie auch das KG-Männerballett sorgten für Begeisterung.

Der närrische Reigen wird fortgesetzt mit der Karnevalsnacht in Blau und Weiß am 2. März ab 19.31 Uhr in der Stadthalle. Karten hierfür gibt es ab Februar. Ausverkauft ist bereits die Weiberfastnacht-Veranstaltung in der Stimberghalle am 28. Februar. Kinderkarneval wird in Oer-Erkenschwick am 3. und 4. März, jeweils ab 15.11 Uhr, in der Stimberghalle gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare