+
Die Austauschschüler aus Lille präsentierten sich nach der Ankunft auf dem Schulhof des Willy-Brandt-Gymnasiums mit ihren Gastgebern für ein Erinnerungsfoto.

Schüleraustausch gestartet

Gäste aus Frankreich am Gymnasium

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Schüler und Eltern nach der sechsten Schulstunde vor dem Willy-Brandt-Gymnasium (WBG) gespannt auf die Gäste aus Frankreich. Dann trudelte der Bus aus Lille wie geplant am Schulzentrum ein. 25 Schülerinnen und Schüler des Collège Saint Paul lernen in Oer-Erkenschwick eine Woche Land und Leute kennen.

Untergebracht sind sie in Gastfamilien. Französisch-Lehrerin Sigrid Mlekus organisiert seit 2005 den Schüleraustausch mit dem Collège in Lille und begrüßte die Siebtklässler und ihre Begleiterinnen – zwei Deutschlehrerinnen – nach der langen Busfahrt mit Apfelschorle, Mineralwasser und Plätzchen in der Aula.

Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto auf dem Schulhof ging es erst mal in die Gastfamilien. „Wie lange es den deutsch-französischen Schüleraustausch schon gibt, das weiß niemand mehr an unserer Schule. Es sind aber auf jeden Fall mehr als 30 Jahre“, sagte Schulleiter Christian Huhn. Die Begeisterung für dieses Austausch-Projekt ist jedenfalls ungebrochen. Auch bei Greta Bärwaldt (13): „Die Leute in Frankreich sind so nett und auch das Umfeld von LiIle ist sehr schön.“ Die Achtklässlerin war schon vergangenes Jahr beim Schüleraustausch mit von der Partie: „Dabei ist mein Französisch noch besser geworden“, sagte Greta Bärwaldt.

Diesmal hat sie einen Jungen aus Lille zu Gast. Mit dem französischen Austauschschüler wird sie diese Woche jede Menge unternehmen. Heute fällt der Unterricht komplett flach. Deutsche und Franzosen fahren zusammen nach Münster mit zweisprachiger Stadtführung und einer gemischten Stadtrallye. Am Donnerstag steht eine gemeinsame Fahrt zur DASA in Dortmund mit Stadtbummel auf der Liste. „Natürlich fällt der Unterricht nicht komplett aus“, sagte Sigrid Mlekus.

Mittwoch und Freitag besuchen die jungen Franzosen mit ihren Austauschpartnern gemeinsam zwei beziehungsweise drei Unterrichtsstunden am WBG. Ein bisschen Heimatgeschichte erleben die Gäste aus Frankreich bei einem Besuch im Bergbaumuseum in OE. Freitagabend um 18 Uhr ist Abschiedsparty in der Mensa, Montagmorgen geht es wieder nach Hause. Allerdings dauert es nicht mehr lange bis zum Rückspiel. Die WBG-Französisch-Schüler fahren vom 20. bis 27. Mai zum Gegenbesuch nach Lille.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch

Kommentare