+
An sieben Standorten heulen am Donnerstag ab 10 Uhr die Sirenen.

Ab 10 Uhr an sieben Standorten

Heute ertönen die Sirenen

OER-ERKENSCHWICK - An sieben Standorten in der Stimbergstadt heulen am Donnerstag ab 10 Uhr die Sirenen. Erstmals wird in Nordrhein-Westfalen ein sogenannter landesweiter Warntag durchgeführt, der dann zukünftig jährlich für jeden ersten Donnerstag im September vorgesehen ist.

Neben einer Sirenenprobe um 10 Uhr ist an diesem Tag eine Probewarnmeldung des Innenministeriums über die Warn-App „NINA“ geplant. Vom Land angekündigte Warnungen durch Lautsprecherfahrzeuge wird es im Kreis Recklinghausen nicht geben.

Schwerpunkt des landesweit ersten Warntages sind die Bedeutung von Sirenensignalen sowie grundlegende Informationen zu Anlässen von Warnungen und Verhaltens-Hinweisen.

Und so ist der Warntag geplant: Zuerst wird das Signal „Entwarnung“ mit einem einminütigen Dauerton ausgelöst. Dann folgt ein einminütiger, an- und abschwellender Heulton (Bedeutung: Radio einschalten und auf Durchsagen achten). Zum Abschluss gibt es wieder Entwarnung.

Die neueste der insgesamt sieben Sirenen steht in Oer-Erkenschwick an der Albert-Schweitzer-Grundschule an der Königsberger Straße, die erst im Herbst vergangenen Jahres installiert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Wochenende los im Kreis Recklinghausen und in der Region
Das ist am Wochenende los im Kreis Recklinghausen und in der Region
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"

Kommentare